Die 10 wichtigsten Online Marketing Kennzahlen und Ihre Bedeutung

Online Marketing

Die Welt der Suchmaschinen-Werbung ist voll von Anglizismen, komplizierten Begriffen und (deren) Abkürzungen. Wer diese nicht versteht verpasst womöglich wertvolle Werbe-Chancen. Darum haben wir die 10 wichtigsten Kennzahlen des Online Marketings und ihre Bedeutung in der Suchmaschinen-Werbung für euch aufgelistet:

 

1. Keyword

Ein Keyword ist das Schlüssel- bzw. Schlagwort, welches die Schaltung einer Anzeige aktiviert.

 

2. Conversion

Die Conversion bezeichnet die Umwandlung des Status eines Interessenten in einen potenziellen Kunden. Wenn der Suchende auf eine Anzeige klickt und der Handlungsaufforderung der Landingpage folgt, löst er damit eine Conversion aus. Die  Conversion Rate zeigt, wie viele Klicks in Prozent zu einer Transaktion geführt haben.

 

3. Impressions

(Auch: Ad Impressions, Werbe-Eindrücke)
Als Impressions bezeichnet man die Zahl der Aufrufe eines Werbemittels.

 

4. CTR – Click-Through Rate

Die CTR stellt  die Anzahl der Klicks auf Werbebanner oder Anzeige im Verhältnis zu den gesamten Impressionen dar (CTR=Klicks/Impressions). Sie ist ein wertvolles Erfolgsmaß eines Werbemittels.

 

 5. CPA – Cost per Action/Acquisition

Cost per Action ist eine Gebotsstrategie. Es sind diejenigen Kosten, die jedes Mal entstehen, wenn eine Aktion ausgelöst wird. In der Suchmaschinen-Werbung sind diese Aktionen beispielsweise Conversions. Somit bestimmt der CPA die Kosten für eine Conversion.

 

6. CPC – Cost per Click

Cost per Click ist eine Gebotsstrategie. Hierbei werden die Kosten pro Klick auf eine Werbemaßnahme, in der Regel Banner oder eine Text-Anzeige,  beschrieben.

 

7. CPM – Cost per Mille

Wird auch als TKP (Tausend-Kontakt-Preis) bezeichnet. Er gibt an, welcher Geldbetrag bei einer Werbemaßnahme eingesetzt werden muss, um 1000 Personen per Impression zu erreichen.

 

8. Paid Traffic

Paid  Traffic, also bezahlter Verkehr auf der Website, entsteht durch Suchmaschinenmarketing. Hierbei bestimmt der Werbe-Treibende stets selbst über das Werbebudget, welches er zur Generierung von Marketing-Zielen einsetzen möchte.

 

9. Landing Page

Die Landing Page ist eine speziell eingerichtete Webseite  die beim Klick auf ein Werbemittel oder nach dem Klick auf einen Eintrag in einer Suchmaschine erscheint. Die Seite ist auf den Werbeträger und die Suchanfrage optimiert. Durch stetige Optimierung dieser Seite lässt sich das Potenzial einer Kampagne erhöhen. Mehr Infos zu Landingpages gibt es hier.

 

10. Qualitätsfaktor

Der Qualitätsfaktor ist eine Schätzung dafür, wie relevant Anzeigen, Keywords und Zielseite für einen Nutzer sind. Der Qualitätsfaktor geht von 1-10, wobei 10 die höchste Anzeigen-, Keyword- und Zielseitenrelevanz darstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Endlich gibt es ein Konferenz-Format in Deutschland, das ausschließlich... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Julia
Facebook
Heute stelle ich Ihnen die Custom Audiences auf Facebook vor und erkläre... Mehr lesen »

Facebook
Vielleicht sind sie Ihnen auch schon begegnet – die interaktiven... Mehr lesen »

AdWords
In der Google AdWords Oberfläche wird es bei der Einstellung von Anzeigen... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^