7 Tipps wie Sie ohne blaues Auge den Start in sozialen Netzwerken bewältigen

Facebook

soziale netzwerke

©eyetronic – Fotolia.com

Social Media ist überall – fast jedes Unternehmen hat den Einstieg in die virtuelle Welt, mehr oder weniger erfolgreich, gewagt.

Nicht jeder Social Media Kanal ist dabei gleich gut geeignet das Unternehmen, die Dienstleistung oder das Produkt zu präsentieren.

Wenn Sie unsere 7 Tipps beachten kann (fast) nichts mehr bei Ihrem Eintritt schief gehen!

 

1. Ziele festlegen
Bevor Sie blauäugig den Test „Social Media“ starten, sollten Sie definieren was Sie von der Aktion erwarten um nachher eine fundierte Entscheidung pro oder contra für ein Netzwerk fällen zu können.
Info: Setzen Sie Ihre Ziele realistisch an, eine Umsatzsteigerung von 100% bleibt wohl eine Traumvorstellung. Bedenken Sie, es müssen nicht nur monetäre Ziele sein!

2. Erstellen Sie eine Informations-Sammlung vor dem Start
Informieren Sie sich über die Bedingungen, Vorteile und Gewohnheiten der einzelnen Kanäle. Nicht jedes Netzwerk bietet die gleichen Funktionen oder Tools. Holen Sie ebenfalls Informationen über das Vorhandensein Ihrer Zielgruppe auf dem einzelnen Kanal ein, ist sie beispielsweise bei Facebook, Google+, Pinterest oder Instagramm gleich stark vertreten?
Entscheiden Sie aufgrund Ihrer Recherche-Ergebnisse und Ihrer Zielvorgaben, welches Network Potential für Sie hat.
Info: Testen Sie, falls es die Kapazitäten zulassen, mehr als nur ein Netzwerk!

3. Richten Sie Ihr Profil vollständig ein
Richten Sie Ihre Profile in den einzelnen Netzwerken zu testzwecken nicht nur halbherzig ein, das wirkt nicht nur unprofessionell, sondern lässt auch Zweifel  an der Echtheit der Seite zu. Füllen Sie also alle Angaben korrekt aus und bieten Sie dem User so alle wichtigen Infos und Transparenz. Erstellen Sie für jedes Portal die richtigen Bildgrößen, das wirkt professionell und steigert den Wert der Seite.
Info: Achten Sie zwecks des Wiedererkennungswertes unbedingt auf die Einhaltung Ihres CI´s!

4. Profile mit echten Nutzern füllen
Eine Seite ohne Follower, Fans, +1er oder Besucher ist wenig wert. Schmeißen Sie aber kein unnötiges Geld über Gewinnspiele raus, konzentrieren Sie sich auf die wirklichen Interessenten.
Info: Das Gute liegt so nah! Informieren Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner per Newsletter über die neuen Profile, so erhalten Sie mit Sicherheit die ersten echten Interessenten und erhöhen die Qualität der Seite.

5. Seien Sie aktiv
Bei der Recherche haben Sie schon herausgefunden, wie die durchschnittliche Posting-Häufigkeit der einzelnen Netzwerke ist, orientieren Sie sich ebenfalls an der direkten Konkurrenz und testen Sie hier, was sich für Sie am besten eignet.
Info: Nutzen Sie hierfür die einzelnen Tools der Netzwerke um Beiträge zu planen, so können Sie viel Zeit sparen.

6. Seien Sie nicht langweilig
Bleiben Sie kreativ mit Ihren Inhalten. Variieren Sie die Art der Informationsweitergabe, bspw. Videos, Bilder, Texte oder Links. Gehen Sie auf die Wünsche der Nutzer ein und bieten Sie neben der Informationsweitergabe auch zusätzliche Goodies die zeigen, dass es sich lohnt Ihren Profilen zu folgen!
Info: Posten Sie keinesfalls die gleichen Beiträge in jedem Netzwerk, a) das langweilt die Nutzer und b) unterscheidet beispielsweise google+ die Qualität der geposteten Beiträge nach Häufigkeit im Netz.

7. Das gefürchtete Fazit
Ziehen Sie nach dem von Ihnen angesetzten Testzeitraum ein Fazit was auf den von Ihnen vorher definierten Zielen beruht. Schauen Sie welches Netzwerk Potential hat und welches nur verschenkte Liebesmüh war. Entscheiden Sie konsequent wie Sie weiter mit Social Media umgehen.
Info: Wenn Sie sich gegen ein Netzwerk entscheiden, sollten Sie versuchen die Seite auf nicht öffentlich zu stellen (gegebenenfalls löschen), denn eine Seite deren letzter Beitrag 9 Monate her ist, wirkt eher unseriös.

Jetzt bleibt nur noch Ihnen einen erfolgreichen Start in der sozialen Welt zu wünschen!

Bildnachweis Vorschaubild:
©eyetronic - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Ein großartiger Tag in München 700 Social Media Nerds waren dabei und es... Mehr lesen »

Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Kürzlich hat Facebook die Split-Test-Funktion eingeführt, um verschiedene... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Facebook
Die Mail von Facebook im Posteingang mit dem Betreff „Deine Werbeanzeige... Mehr lesen »

Facebook
Die wichtigsten 5 KPIs für Ihre Facebook Ads Kampagne. Nicht jeder... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^