AdWords Editor Update – Willkommen im 21. Jahrhundert, alter Freund

AdWords

Der beste Freund von uns AdWords Nutzern ist seit Jahren der Google AdWords Editor. Wir haben ihn genutzt und geschätzt, obwohl seine Designer sich optisch von Windows 3.11 haben inspirieren lassen. Die Oberfläche hat Update um Update nahezu unbeschadet überstanden. Bis gestern.

Google hat im Zuge der Version 11.0 die wohl gravierendsten Änderungen denn je gemacht. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.

Zum Einen sieht die Oberfläche nun endlich auch so aus, wie Software am Ende des Jahres 2014 aussehen sollte:

AdWords Editor 11.0

 

 

Zum Anderen aber wurden auch neue Funktionen ergänzt, die sich beim ersten Test schon als wertvoll erweisen.

 

  •  Mehrere Konten gleichzeitig öffnen

Endlich können mehrere Konten parallel geöffnet werden und in mehrere Fenstern bearbeitet. Auch Drag & Drop von einem Konto zum anderen ist jetzt möglich.

AdWords Editor - mehrere Fenster

 

 

  • Pop Up Fenster

Ebenfalls sehr praktisch ist der Einsatz von Pop Up Fenstern. Diese ermöglicht das Öffnen von Kampagnen Details, z. B. der Keyword Liste einer Anzeigengruppe in einem separaten Fenster. Dies kann hilfreich sein, wenn parallel Anzeigentexte geschrieben werden oder die Keywords mit anderen Anzeigengruppen abgeglichen werden sollen.

AdWords Editor - Pop Up Fenster

 

 

Weitere Funktionen:

 

Eine Übersicht über alle Ändeurngen stehen unter diesem Link bereit. 

 

Und hier auch alle Updates im Video:

 

3 Antworten zu “AdWords Editor Update – Willkommen im 21. Jahrhundert, alter Freund”

  1. Dominik sagt:

    Vor allem die neue Nutzeroberfläche ist wirklich ein Segen, ein Update war hier einfach mal nötig.
    Die neuen Funktionen sind zwar nett, meiner Meinung nach jedoch nichts, worauf ich persönlich nicht auch verzichten könnte.

    LG

  2. Thomas sagt:

    Störend ist, dass es nicht mehr funktioniert, mehrere Elemente auf einmal zu suchen. Bin nicht so begeistert…

  3. Robin sagt:

    Das mit der Suchfunktion ist mir noch nicht aufgefallen. Nutze ich allerdings auch eher selten, wäre aber definitiv ein Rückschritt. Vielleicht kommt das bei einem nächsten Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Robin
AdWords
Um es Unternehmen zu ermöglichen, die Qualität und das know how einer... Mehr lesen »

AdWords
Die Werberichtlinien für Google AdWords sind schon lange deutlich... Mehr lesen »

AdWords
Der AdWords Qualitätsfaktor ist ein wichtiges Instrument zur Analyse und... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^