Google AdWords – Neuerungen für mobile Anzeigen

AdWords

Dass ein Smartphone aufgrund seiner Display-Größe nicht so viele Werbemöglichkeiten bietet wie ein Desktop-Gerät oder Tablet ist logisch. Daher optimiert Google die Darstellung für Anzeigen bei Mobil-Geräten. Ob das Werbetreibenden nun wirklich hilft bleibt aber fraglich.

 

Nun aber von vorne. Was ist eigentlich neu?

Bei der mobilen Suche werden nur 2 Anzeigen ausgeliefert auf einem oftmals begrenzten Display. Daher zählt jedes Zeichen um den Kunden zu überzeugen, auf die Anzeige zu klicken.

Die Zeichenmenge der Anzeigen entspricht der, der normalen Desktop-Anzeige. Sprich, für die Headline stehen 25 Zeichen zur Verfügung und für die Zeilen 1 und 2 und für die angezeigte URL stehen jeweils 35 Zeichen zur Verfügung.

So war es bisher. Um den Nutzern relevantere Informationen anzeigen zu können, ohne weniger Anzeigeplätze zu haben, wird seit dem 8.10. die 2. Anzeigenzeile häufig durch Anzeigenerweiterungen ersetzt.

Ob die 2. Anzeigenzeile oder eine Erweiterung angezeigt wird kann bisher nicht beeinflusst werden. Google stuft die Wichtigkeit der 2. Zeile ein und spielt dann die favorisierte Information (2. Zeile oder Anzeigenerweiterung) aus.

Durch das Anzeigen der Erweiterungen können bspw. Standort-Erweiterungen oder Site-Links mit wichtigen Zusatzinformationen in die Anzeige integriert werden und somit die Relevanz der Anzeige steigern.

 

Was müssen Sie als Kampagnen-Manager beachten?

  1. Formulieren Sie Ihre Anzeigen so, dass der Inhalt auch ohne 2. Anzeigenzeile überzeugt
  2. Hinterlegen Sie die für Sie relevanten Zusatzinformationen an und wählen Sie hier die Geräte-Spezifische Option aus.
    Klicken Sie dafür zunächst auf „Anzeigenerweiterungen“ und wählen Sie dann im Menü „Erweiterungen mit Zusatzinformationen“ aus
    Anzeigenerweiterungen für mobile Anzeigen
    Nachdem Sie „neue Zusatzinformationen“ ausgewählt haben können Sie diese formulieren und den Haken bei „Mobil“ setzen. Sollten Sie zeitliche Begrenzungen, wie bspw. Laden-Öffnungszeiten haben, sollten Sie diese auch in den Erweiterungen einstellen.
    Anzeigenerweiterungen einrichten
  3. Formulieren Sie Ihre Zusatzinformationen kurz und präzise (auf mobile Nutzung abgestimmt)

 

Hier ein paar Beispiele mit der neuen Anzeige der Zusatzinformationen.

Mobile Anzeige in AdWordsDieses Beispiel zeigt, dass Anzeigen auch ohne 2. Anzeigenzeile auskommen. Hier erhöhen die Anzeigenerweiterungen die Relevanz der Anzeige durch hilfreiche Zusatzinformationen. Allerdings ist die angezeigte URL unpassend und sollte auf die maximale Zeichenanzahl gekürzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobile Anzeige in AdWordsDie Anzeige an Position 1 ist offensichtlich noch nicht an die Neuerungen von AdWords angepasst. Die erste Anzeigenzeile enthält kaum relevante Informationen und sollte dementsprechend textlich angepasst werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobile Anzeige in AdWordsDiese Anzeige ist für die Neuerungen geeignet. Durch das Einblenden der Zusatzinformationen fällt zwar die 2. Anzeigenzeile weg, allerdings ist die Handlungsaufforderung 1. vorhanden und 2. auf das Gerät angepasst. Die Zusatzinformationen bieten darüber hinaus noch mehr Möglichkeiten den Nutzer für das Angebot zu begeistern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die einen besser, die anderen nicht so optimal eingestellt… Überprüfen Sie daher unbedingt Ihre Anzeigen in den Kampagnen die mobil ausgeliefert werden und schauen Sie, ob a) Zusatzinformationen bereits hinterlegt sind und b) ob Ihre Anzeige auch ohne 2. Zeile verständlich ist.

Die Zusatzinformationen bei mobilen Anzeigen verursachen keine zusätzlichen Kosten, lediglich der Klick wird wie bei einem normalen Anzeigenklick abgerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Jeder AdWords Account-Manager kennt das: Besonders in großen, gepflegten... Mehr lesen »

So erstellen Sie den Bericht „Bezahlte und organische Suche“... Mehr lesen »

AdWords bietet für Kampagnen im Displaynetzwerk zahlreiche... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Facebook
Die Mail von Facebook im Posteingang mit dem Betreff „Deine Werbeanzeige... Mehr lesen »

Facebook
Die wichtigsten 5 KPIs für Ihre Facebook Ads Kampagne. Nicht jeder... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^