Get local: AdWords für regionale Unternehmen

AdWords

Man kann Google mögen. Man kann über Vorteile, Nachteile und Marktposition der weltgrößten Suchmaschine diskutieren. Gerade lokale und regionale Unternehmen sollten aber vor allem eines tun: Sie nutzen.

Warum? Das lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Weil fast jeder Mensch die Suchmaschine nutzt. Und das macht es unerlässlich, Google als Plattform für die eigene Werbung zu nutzen.

Sie sind aber nur ein kleiner Betrieb und ohnehin nur in Ihrer Region aktiv? Gerade dann!

 

4 gute Gründe, die AdWords für lokale Unternehmen attraktiv machen:

 

1.    Where local meets local

Wer an einer Dienstleistung, einem besonderen Produkt oder Angebot interessiert ist, packt heute nicht mehr das Branchenbuch aus, sondern Smartphone, Tablet oder Notebook. Und dann bemüht derjenige in aller Regel Google, um sich zu informieren und das Gewünschte in der Nähe zu finden.

Genau der richtige Zeitpunkt also für Sie, auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Denn derjenige hat nicht nur aktuell ein konkretes Interesse oder Bedarf, wenn er Ihre Anzeige liest sondern befindet sich im Idealfall bereits im näheren Umkreis.

 

2.    Wer, wie, was? Sie entscheiden!

Sie legen fest, wie genau Ihre Anzeigen ausgeliefert werden sollen. Nur innerhalb der eigenen Öffnungszeiten, in einer bestimmten Region oder Stadt, nur auf Smartphones oder Tablets? Die Optionen innerhalb von AdWords erlauben Ihnen, Ihre Anzeigen zielgenau zu schalten – sinnvoll abgestimmt auf zeitliche und geographische Faktoren.

Somit lässt sich etwa eine geographisch sehr konkrete Kampagne starten, um Ihr Unternehmen oder Dienstleistungen verstärkt lokal zu bewerben – oder über die Grenzen Ihrer Region hinaus bekannt zu machen.

 

3.    Komplette Kostenkontrolle

Bestimmt viel zu teuer das alles? Mitnichten. Sie legen Ihr Tagesbudget fest und bestimmen, was genau Sie für einen Klick auszugeben bereit sind. Dabei fallen Ihnen nur Kosten an, wenn Ihre Anzeige auch geklickt wird. Bei Bedarf passen Sie Budget und Preise einfach an. Das macht es gerade für kleinere Unternehmen attraktiv, die über ein begrenztes Budget für Eigenwerbung verfügen.

Damit Sie dabei nicht in Kostenfallen tappen und das Budget unnötig strapaziert wird, gibt es hier eine Übersicht der richtigen Einstellungen für Ihre Kampagnen: http://marketingfire.de/adwords-kampagnen-einstellungen-48856/.

 

4.    Messen, was das Zeug hält

Gerade bei begrenztem Budget bietet Google AdWords den Vorteil der Messbarkeit. Sie haben alle Kennzahlen jederzeit auf Abruf im Blick, können Veränderungen tagesaktuell verfolgen und die Auswirkung von Optimierungsmaßnahmen verfolgen. So wissen Sie, was für Ihre Werbung gut funktioniert.

Das werden nicht immer nur positive Entwicklungen sein. Aber gerade bei negativen Entwicklungen ist es gut, diese jederzeit im Blick behalten und frühzeitig gegensteuern zu können.

 

 

Für jeden Geschmack etwas dabei

Was solche Anzeigen auf lokaler oder regionaler Ebene bieten können hängt natürlich von Branche, Produkten oder Dienstleistungen ab. Grundsätzlich ist alles denkbar. Hier ein paar Beispiele möglicher Unternehmen und Dienste:

Sie haben einen Schlüsselnotdienst, der besonders abends gefragt ist? Schalten Sie Ihre Anzeigen entsprechend, natürlich inklusive Telefonnummer oder Click-to-Call, sodass Hilfesuchende Sie genau dann direkt kontaktieren können.

Ihre Metzgerei bietet lokale Spezialitäten, die Sie über die Ortsgrenzen hinaus bekannter machen möchten? Werben Sie auch digital dafür.

In Ihrer Reinigung geht es den Flecken günstiger und schneller als bei der Konkurrenz an den Kragen? Adresse und Preise in der Anzeige helfen, sich abzuheben und potentielle Kunden zu Ihnen zu führen.

Als alteingesessenes Restaurant haben Sie tolle Angebote und würden gern mehr Touristen bei sich begrüßen? Dann machen Sie Aktionen nicht nur auf dem Schild vor Ihrem Lokal bekannt, sondern teilen Sie sie via AdWords einer größeren Kundschaft mit, die vielleicht noch zuhause oder nur 3 Straßen weiter nach einem Angebot sucht.

Spontaner Wintereinbruch im Umland und Ihr Heimwerkergeschäft hat großartige Schneeschippen auf Lager? Sagen Sie’s den Leuten!

 

 

Wer suchet, der findet – vor allem mobil

Aus der Studie „Understanding Consumers‘ Local Search Behaviour“ von Google und Ipsos MediaCT geht hervor:

9 von 10 Smartphone-Nutzern benutzen die lokale Suche bei Google, bei der Suchergebnisse wie beispielsweise Bäckereien im näheren Umkreis angezeigt werden.

 

Lokale Suchergebnisse wichtig für mobile Suche

 

Google/Ipsos MediaCT: Grafik aus der Local-Search-Behaviour Studie über die Wichtigkeit der lokalen Suche unter Smartphone-Nutzern. Die Studienergebnisse sind hier nachzulesen.

 

Mit der zunehmenden Nutzung von Smartphones im Hinterkopf, birgt die lokale Suche hier enormes Potential. Eine Adresse und Anfahrtsbeschreibung zu hinterlegen ist also umso interessanter für regionale Unternehmen, um den mobil Suchenden den direkten Weg in die eigene Filiale zu weisen.

Für einen Eintrag Ihres Unternehmensstandortes bei Google Maps empfiehlt sich dabei eine sinnvolle Verknüpfung mit dem Google-Dienst My Business, über den meine Kollegin Petra ein kostenloses Whitepaper veröffentlicht hat: http://marketingfire.de/whitepapers/.

 

 

Kurz und bündig

Auf dem digitalen Marktplatz, den Google bietet, können also gerade lokale und regionale Unternehmen mithilfe von AdWords-Kampagnen zielgenau potentielle Kundschaft aus ihrem Umkreis ansprechen. Machen Sie sich zunutze, dass Menschen immer öfter auch von unterwegs aus Google nutzen, um sich über aktuelle Angebote und Dienstleistungen zu informieren. Werben Sie lokal oder regional und erreichen Sie Kunden dort, wo sie gerade sind – vielleicht schon um die Ecke.

 

 

Bildnachweis Vorschaubild:
© rafo - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sina
AdWords
Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

AdWords
Diese Ankündigung hat letzte Woche für ein Raunen in der SEA-Community... Mehr lesen »

AdWords
AdWords bietet für Kampagnen im Displaynetzwerk zahlreiche... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^