Wie AdWords Skripte die Kampagnen-Betreuung erleichtern

AdWords

In AdWords hat man die Möglichkeit Skripte (Javascript-Code) hochzuladen, die automatisiert Prozesse durchführen. Das können zum Beispiel Kampagnen-Berichte sein, die einem täglich oder wöchentlich per Mail zugeschickt werden, oder aber auch automatisierte Gebotsanpassungen.

Diese Skirpte können selbst erstellt werden – das ist aber meist mit einem höheren Aufwand verbunden und man benötigt Javascript Kenntnisse. Für umfangreiche und pflegeintensive Konten kann sich dieser Aufwand aber durchaus lohnen.
Auf der Google Developers-Plattform gibt es bereits eine ganze Menge fertige Skripte, die man kostenlos nutzen kann. Eine Auswahl meiner Favoriten liste ich nachgehend auf. Außerdem zeige ich anhand eines Beispiels, wie man ein Skript in AdWords einbindet.

4 hilfreiche AdWords Skripte

Declining Ad Groups Report

In welchen Anzeigengruppen ist in der vergangen Woche die Klickrate (CTR) gesunken? Wöchentlich analysiert der „Declining Ad Groups Report“ das ausgewählte AdWords Konto und sammelt alle Anzeigengruppen, deren CTR in den letzten drei Wochen gesunken ist.

Keywords Performance Report

Welchen Qualitätsfaktor haben die eingebuchten Keywords eines Kontos? Welche Anzeigenposition nehmen diese Keywords ein? Und wie zahlen sich die Positionen auf die Klickraten aus? Mit diesem Skript erhält man wöchentlich eine Übersicht und erfährt somit, ob man die Keyword-Qualität des Kontos verbessern sollte.

Übersicht Anzeigenpositionen

Wie man den Qualitätsfaktor von Keywords verbessert, verrät Sina in ihrem Blogartikel „Kleiner Aufwand, große Wirkung: Der Qualitätsfaktor bei AdWords“.

Keyword Labeler

Bei diesem Skript werden „schlechte“ Keywords im Konto mit einem Label versehen. Im Skript definiert man vorab, unter welchen Bedingungen ein Keywords gekennzeichnet werden soll – vordefiniert ist eine Klickrate unter 1% und ein durchschnittlicher Klickpreis von über zwei Euro. Alle Keywords, die diese Bedingungen erfüllen, werden im Konto markiert und lassen sich somit schnell vom Kampagnen-Manager ausfindig machen und optimieren.

Keyword Label

Link Checker

Insbesondere bei umfangreichen Websites und dazugehörigen AdWords-Konten kann es passieren, dass eine Fehlerseite für einige Tage unbemerkt bleibt. Die Anzeigen werden weiterhin ausgespielt, Nutzer klicken auf die Anzeige, aber landen auf eine Fehlerseite. Der Klick ist gezahlt, eine Conversion kann nicht ausgeführt werden – äußerst ärgerlich.
Mit dem Skript Link Checker werden die Links im Konto (auch Site Links) stündlich oder täglich (je nach Benutzereinstellung) überprüft. Werden fehlerhafte Seiten (404 und 500) gefunden, erhält der hinterlegte Ansprechpartner eine E-Mail-Benachrichtigung und kann sofort reagieren.

Wie richtet man eine Skript-Vorlage ein?

Auf der Google Developers-Seite findet man eine große Auswahl an Skripten samt Anleitungen. Ich habe mich in diesem Fall für den Link Checker entschieden.
Link Checker

In der Anleitung wird ein Excel Sheet verlinkt, das man am besten in einem separaten Tab öffnet.

Am besten das Sheet per rechten Mausklick in einem neuen Tab öffnen.

Anschließend erstellen wir eine Kopie der Datei.

Kopie der Datei erstellen

Zurück zur Entwickler-Seite. Hier kopieren wir den Javascript-Code
Javascript kopieren

und öffnen unser AdWords Konto, in dem wir das Skript einfügen möchten. Unter „Kampagnen“ > „Bulk-Vorgänge“ > „Skripts“ erstellen wir ein neues Skript.
In AdWords zu den Skripten navigieren

Den kopierten Javascript-Code fügt man nun in das Feld und autorisiert den Vorgang.
Code in AdWords einfügen

Anschließend kopieren wir die URL des Excel-Sheets
Sheet-URL kopieren

und fügen die URL in das Skript.
Sheet-URL an diese Stelle einfügen

Sheet-URL ins Skript einfügen

Nun benennen wir das Skript (z.B. Link Checker), speichern und schließen es. Danach gehen wir zurück zum Excel Sheet und tragen die E-Mail Adresse ein, an die Benachrichtigungen gesendet werden sollen, sobald eine Fehlerseite gefunden wurde.

E-Mail Adresse einfügen

Zurück zum AdWords-Konto: Jetzt können wir den Zeitplan definieren. Wie oft soll das Skript ausgeführt werden? Ich stelle täglich, 8 Uhr, ein und autorisiere nochmals den Vorgang.

Zeitplan

Jetzt kann man das Skript einmal manuell starten, um eine erste Link-Übersicht zu erhalten und um zu überprüfen, ob alle enthaltenen Links fehlerfrei sind.
Skript ausführen

Wenn keine Fehlermeldung erscheint, befindet sich keine 404- oder 500-Fehlerseite unter den Zielseiten. Die Link-Übersicht findet man im Excel-Sheet und im AdWords-Konto, im Skript-Protokoll. Sind fehlerbehaftete Seiten dabei, wird im Link Checker-Report genau angezeigt, in welcher Kampagne, Anzeigengruppe und Anzeige (bzw. Keywords oder Site Links) sich die betroffene Zielseite befindet.
Link Checker Dashboard

Link Checker Report

 

 

AdWords-Skripte können die Arbeit der Kampagnen-Betreuung definitiv erleichtern. Die richtigen Hebel zur Kampagnen-Optimierung muss man aber weiterhin selbst betätigen. Hier finden Sie weitere Hilfestellungen zur Optimierung:

Bildnachweis Vorschaubild:
Wie sie die Kampagnen-Betreuung erleichtern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sabrina
Online Marketing
Die Social Media Plattform XING wurde 2003 gegründet und dient... Mehr lesen »

Online Marketing
[Update: 03/2017] Seit 2012 gibt es ihn und seitdem erleichtert er die... Mehr lesen »

AdWords
Update 02/2017: Der Dimensionen-Tab ist einer der Tabs in der Google... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^