Anruferweiterungen mit Google AdWords

AdWords

Wer bisher mit Telefonnummern in seinen Anzeigentexten geworben hat, wird in den nächsten Wochen eine böse Überraschung erleben, wenn er einen Blick in seinen AdWords-Account wirft.
Denn Google hat diese Woche Änderungen in den Werberichtlinien vorgenommen, die es ab April nicht mehr erlauben, mit Telefonnummern im Anzeigentext zu werben. Bereits freigegebene Anzeigen werden dann sukzessive abgelehnt.

Mit einer Telefonnummer im Anzeigentext zu werben macht Sinn, vor allem für Werbungstreibende mit lokalen Angeboten oder Telefonservices.
Wer ab April nicht auf die telefonischen Kontaktdaten verzichten will, kann ab sofort die Google Anruferweiterungen nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie Ihre Kampagne bereits auf „erweiterte Kampagnen“ optimiert haben.

So geht´s:
1. Optimieren Sie Ihre Kampagne auf „erweiterte Kampagnen“:

2. Fügen Sie Ihren Anzeigen Anruferweiterungen hinzu:

3. Nehmen Sie die Einstellungen für die Anruferweiterung vor

Anruferweiterungen können entweder auf Kampagnen oder (und das ist neu!) auf Anzeigengruppenebene eingestellt werden.

 

4. Fügen Sie eine Telefonnummer hinzu

Wichtig: Nur wenn Sie sich für die Option „Google-Weiterleitungsrufnummer“ entscheiden, können die Anrufe als Conversion in Ihrem Konto gezählt werden. Sie geben in diesem Fall Ihre Geschäftstelefonnummer in obiges Feld ein;  in der Google-Anzeige wird aber eine von Google bereitgestellte Telefonnummer gezeigt, die dann wiederum an Ihre Nummer weitergeleitet wird. Entscheiden Sie sich danach, ab welcher Länge des Telefonats ein Anruf als Conversion ausgewiesen werden soll. Da sich ab der Umstellung auf erweiterte Kampagnen die Anzeigentexte von mobil und Desktop in der Länge unterscheiden werden (mobile Anzeigen werden kürzer), haben Sie auch an dieser Stelle die Möglichkeit als bevorzugtes Gerät das Mobiltelefon auszuwählen – so werden Ihre Anzeigen automatisch für Mobilgeräte optimiert.

Zum Schluss können Sie die Auslieferung der Nummer timen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihre Telefonnummer nicht 24 Stunden besetzt ist. In diesem Fall legen Sie einfach die Zeit fest, in der Ihre Anzeige ohne Nummer ausgeliefert werden soll (zum Beispiel nachts zwischen 20 und 7 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

So erstellen Sie den Bericht „Bezahlte und organische Suche“... Mehr lesen »

AdWords bietet für Kampagnen im Displaynetzwerk zahlreiche... Mehr lesen »

Nachdem Sie den dynamischen Remarketing-Tag erstellt und auf Ihrer Website... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Petra
AdWords
Die Nutzung von Anzeigenerweiterungen bei Google AdWords Suchkampagnen... Mehr lesen »

AdWords
Es ist ca. ein Jahr her, seitdem PLA-Kampagnen (Product-Listing Ads) auf... Mehr lesen »

AdWords
Nachdem ich im ersten Teil bereits die Vorteile von Anzeigentests und... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^