Corporate Blog: zentraler Newsroom und Herzstück Ihrer Website

Online Marketing

Ob Facebook, Xing, Twitter oder Pinterest: Auf Social Media sollte heutzutage kein Unternehmen mehr verzichten – so lautet häufig das Credo im Online Marketing. Und nicht ohne Grund: Schließlich erkennen neben B2C-orientierten Unternehmen auch immer mehr B2B-Player im Markt, wie auch sie soziale Medien für ihre Unternehmensziele einsetzen können.

Mit Facebook und Co. ist die Social Media-Bandbreite bekannter Weise aber ja längst nicht abgedeckt. Ein weiterer Online-Kanal, der sich als wichtiges Sprachrohr für Unternehmen etabliert hat, ist der Corporate Blog. Denn dieser bildet die Schnittstelle für zwei wichtige Dinge im Online Marketing:

1   1. Funktion als zentraler Newsroom

   2. Erhöhte Sichtbarkeit im Web

Die Website ist das Grundgerüst des Online-Auftritts eines Unternehmens – der Corporate Blog so gesehen sein Herzstück. Wie genau aber sorgt ein Corporate Blog dafür, die Unternehmens-Website mit Energie zu pushen und die Aufmerksamkeit gezielt auf sie zu lenken?

Die Experten der Online Marketing Solutions AG und ihrer Marke Vexeo setzen sich täglich mit der Frage auseinander, wie sich gute Online Public Relations mit nachhaltiger Suchmaschinenoptimierung (SEO) kombinieren lassen. Darum möchte ich Ihnen gerne vorstellen, welchen grundlegenden, wichtigen Nutzen ein Unternehmensblog auch Ihrem Online-Auftritt bietet. Darüber hinaus haben wir Whitepaper zu Corporate Blogs entwickelt, das wir hier zur Verfügung stellen:

→   http://www.vexeo.de/vexeo-aktion/

Geben Sie einfach in das Feld „Aktions Code“ folgende Buchstabenkombination ein: CBWPmFIRE

Der Corporate Blog: Plattform für Ihre Außendarstellung

Der Corporate Blog ist im Prinzip die Weiterentwicklung des klassischen Pressebereichs. Als solcher lebt er von interessanten, aktuellen und authentischen Inhalten sowie vom interaktiven Zielgruppen-Dialog. Damit ist der Corporate Blog eine kostengünstige Kommunikations- und Marketingplattform, der Ihnen dazu verhilft,

  • Ihre Bekanntheit steigern,
  • Ihre Außendarstellung aktiv zu beeinflussen (Branding),
  • Bestandskunden zu binden und
  • Neukunden zu gewinnen.

Wieso aber reichen Social Media-Kanäle wie Facebook, Google+ und Twitter oder klassische Unternehmensmedien wie Broschüren und Co. dazu nicht aus?

Zentrale Anlaufstelle, um Sie besser kennenzulernen

Ein Unternehmensblog bietet Platz – und das ganz wörtlich. Hier haben Unternehmen Spielraum, ihre Branche, Produkte und ihr Unternehmen ausführlich vorzustellen. Twitter beispielsweise ist als Microblog mit einer Nachrichten-Begrenzung auf maximal 140 Zeichen nicht darauf ausgelegt, ins Detail zu gehen. User suchen dort nicht nach umfassenden Informationen, sondern wollen schnell und knapp über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden. Auch auf Facebook, Google+ oder Bild-Portalen wie Flickr und Pinterest können Sie sich als Unternehmen sowie Ihre Produkte nicht in voller Gänze abbilden.

2

Ein Corporate Blog hingegen ist genau dafür da, diese Lücke zu schließen und ein umfassendes Bild Ihres Unternehmens widerzuspiegeln. Hinzu kommt, dass Sie verschiedene Formate wie Text, Bild, Video oder Whitepaper hier bündeln können. Auf anderen Social Media Kanälen ist das in diesem Umfang nicht möglich bzw. nicht ratsam, User bewegen sich hier mit einer geringeren Aufmerksamkeitsspanne. Damit ist der Unternehmensblog zentrale Anlaufstelle für Kunden und Interessenten – hier finden Sie alles auf einen Blick.

Außerdem eignet sich ein Blog perfekt, um auch mal kreativ zu werden und etwas ungewöhnliche Marketingaktivitäten zu präsentieren. Beispielsweise Branchen-Contests wie die Xovilichter-Challenge können hier vorgestellt werden.

Wichtiger Tipp: Zeigen Sie sich auf dem Blog als Experte auf Ihrem Gebiet bzw. in Ihrer Branche, gewähren Sie aber unabhängig davon auch einen persönlichen Einblick in Ihr Unternehmen.

Hier ein paar Methoden, die Sie unter anderem dazu anwenden können:

  • Branchenstudien und –trends bereitstellen
  • Experteninterviews führen
  • (Neue) Mitarbeiter und wichtige Ansprechpartner vorstellen
  • Team-Events und Unternehmensauftritte (z.B. Messen) in Bildern und Berichten festhalten

Geben Sie Ihren Lesern so die Möglichkeit, Sie auf vielfältige Weise und nicht nur aus rein fachlicher Perspektive besser kennenzulernen: Da macht Ihr Unternehmen authentischer und sympathischer.

Das Eis brechen und Reichweite schaffen

Mit Bloglesern können Sie auf einer persönlicheren Ebene als in klassischen  Medien kommunizieren. Damit fällt es leichter, „das Eis zu brechen“. Außerdem erhöhen Sie so die Bereitschaft, auf Ihre Beiträge zu reagieren und erhalten direktes Feedback von Ihrer Zielgruppe. Das kann zwar in Einzelfällen Kritik bedeuten, liefert Ihnen aber wichtige Hinweise dafür, was sich Ihre Zielgruppe von Ihnen wünscht und an welcher Stelle noch Verbesserungsbedarf besteht.

 

Eigene Fürsprecher gewinnen

Machen Sie es Ihren Lesern einfach, Inhalte auf Ihrer Seite zu teilen. Dafür gibt es die Möglichkeit, Teilen-Buttons in die Website oder direkt im einzelnen Artikel zu integrieren. Wenige Klicks, und

3

1. bestehende Leser werden zu Multiplikatoren bzw. zu Ihren Fürsprechern und

2. weitere Personen  und damit auch neue Leser werden durch die virale Reichweite auf Sie aufmerksam.

Auch wichtige Meinungsmacher wie Blogger und Journalisten werden Ihren Blog als schnelle Recherche- und Informationsquelle zu schätzen wissen.

Der Unternehmensblog vereint einzelne Social Media-Kanäle bzw. -Bausteine auf einer Plattform. So wird er zum Dreh- und Angelpunkt Ihrer Social Media Strategie.

Die richtige SEO-Strategie zum Content

Auf Ihrem Unternehmensblog können Sie ganz flexibel selbst entscheiden, wann Sie welche Inhalte veröffentlichen und Sie können zeitnah auf Entwicklungen reagieren. Damit generieren Sie dort im besten Fall regelmäßig frischen, neuen Content. Hier kommt ein weiteres wichtiges Pro-Argument für einen Corporate Blog ins Spiel: die Auffindbarkeit in Suchmaschinen. Denn für diese ist dieser sogenannte Freshness-Faktor (also die regelmäßige Veröffentlichung neuer Beiträge auf Ihrer Webseite/Ihrem Blog) wichtig, wenn es darum geht, die Relevanz von Webseiten im Ranking zu beurteilen.

Durch interne und externe Links können Sie zudem auf weitere passende Inhalte verweisen. Das freut ebenfalls nicht nur Ihre Leserschaft, sondern wird auch von Google positiv bewertet. Und nur wenn der Corporate Blog in den Suchergebnissen für potenzielle Leser auch sichtbar ist, erfüllt er seinen Zweck. Es gilt also, beide Komponenten – d.h. guten Content und die richtige SEO-Strategie – optimal einzusetzen.


In unserem kostenlosen Whitepaper finden Sie detaillierte Informationen zum gesamten Thema Corporate Blogs, bei dem wir als Experte für Online Marketing gerne aus erster Hand beraten.

4

Schwerpunkt-Themen im Whitepaper sind unter anderem:

  • Planung und Aufbau eines Corporate Blogs
  • Warum sich ein Corporate Blog aus SEO-Sicht lohnt
  • Checkliste Blogpflege
  • Vorteile eines Unternehmensblogs auf einen Blick

Geben Sie im Formular den Aktions-Code „CBWPmFIRE“ ein. Sprechen Sie mich bei Fragen rund um Corporate Blogs gerne auch persönlich an. 

Ein Artikel von:
Blanka Szczebak

Blanka Szczebak ist Projektmanagerin für Online-PR in der Großkunden-Abteilung der Online Marketing Solutions AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Endlich gibt es ein Konferenz-Format in Deutschland, das ausschließlich... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Gastautoren
Online Marketing
Kennen Sie das auch? Sie haben viel Zeit und Herzblut in die Erstellung... Mehr lesen »

Online Marketing
Werbebanner werden als Grafik- oder Animationsdatei in Webseiten... Mehr lesen »

Online Marketing
Ein Gastbeitrag von Bastian Sens von SENSational Marketing... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^