Kann ich ohne Kenntnisse eine Facebook-Kampagne selber anlegen und betreuen?

Facebook

Kleine Unternehmen haben meistens wenig Budget und müssen trotz begrenztem Rahmen das Maximum herausholen. Da ist es meistens nicht möglich eine Agentur zu beschäftigen, die sich um die Marketingaktivitäten kümmert. Allerdings ist es auch schwierig sich selbst durch sämtliche Einrichtungsschritte zu navigieren und die richtigen Einstellungen zu wählen. Um die ersten Tests zu machen sagen wir – ja – es ist machbar eine Kampagne selber zu steuern, aber wenn Sie dem Kanal wirklich eine Chance geben wollen, lohnt sich die Investition in ein professionelles  Kampagnen-Setup.

Damit Sie Ihre erste Facebook-Kampagne anlegen können, habe ich Ihnen 7 Starter-Tipps zusammengefasst.

Was Sie bei einem ersten Test auf Facebook beachten müssen und welche Einstellungen sinnvoll sind.

 

1. Zielseite

Wohin schicken Sie die Besucher Ihrer Anzeigen? Definieren Sie eine feste Zielseite um die Customer-Journey zu gewährleisten und die Kampagne um diese Seite herum aufbauen zu können. Diese Seite kann entweder eine Facebook-Seite an sich sein, eine App oder eben eine externe Seite, bspw. Ihre Homepage.
Für Branding-Zwecke und Reichweite nutzen Sie am besten eine Fanpage, für Leadgenerierung eine externe Seite.

 

2. Kampagnen-Ziel

Facebook Kampagnen ZieleMöchten Sie Fans gewinnen, Seitenbesucher generieren oder bspw. Verkäufe generieren? Facebook bietet Ihnen zum Kampagnen Start 9 unterschiedliche Ziele bereit, die Sie frei auswählen können. Anhand dieses Ziels sollten Sie dann Ihre Kampagne ausrichten. Für einen ersten Test empfehlen wir es nicht zu kompliziert zu machen, wählen Sie daher am besten eins der ersten vier Ziele aus.

 

 

 

 

 

3. Kampagnen-Kontrolle

Auch wenn es nur ein erster Test ist, sollte dieser auch beobachtet und ausgewertet werden. Daher ist es wichtig, für jedes Ziel auch die Kampagnen-Leistung zu analysieren.

Bei dem Ziel „Klicks auf Website“ können Sie die Klicks auf Ihre Anzeige im Facebook-Anzeigenbericht auswerten.

Für „Website-Conversions“ erstellt Facebook automatisch einen Tracking-Pixel, den Sie nach Anleitung installieren müssen. So kann ihr Kampagnen-Erfolg genau aufgezeichnet werden.

„Interaktionen mit Seitenbeiträgen“ können Sie anhand der Posts auswerten. Wieviele, Likes, Shares und Kommentare haben Sie erhalten und lohnt sich die Investition in Facebook-Anzeigen für Sie.

„Gefällt mir Angaben für eine Seite“ – Diese Werte werden direkt im Facebook-Bericht für Kampagnen ausgegeben und können so leicht unter Berücksichtigung der Ausgaben eingeschätzt werden.

Werten Sie die erreichten Zahlen mit Blick auf Ihr investiertes Budget aus und schauen Sie, ob sich der finanzielle und zeitliche Aufwand lohnt und generelles Interesse an Ihrem Angebot besteht. Dann können Sie entscheiden, ob Sie den Test fortführen und an welcher Stelle eventuell noch optimiert werden kann.

 

4. Facebook Anzeigen

Die Vielfalt an Anzeigenformaten bei Facebook ist groß. Konzentrieren Sie sich zunächst auf ein Format um nicht den Überblick zu verlieren. Wir empfehlen Ihnen sich auf die Anzeigen in der rechten Spalte oder in Neuigkeiten zu konzentrieren.

Facebook KampagnenSchalten Sie die anderen Möglichkeiten durch Klicken auf „Entfernen“ ab.
Beachten Sie: Anzeigen in der rechten Spalte werden mobil nicht angezeigt, wenn Sie mobil ausgeliefert werden wollen, sollten Sie sich für die Anzeigen in den Neuigkeiten entscheiden.
Sollten Sie auf eine Facebook-App als Zielseite verlinken, müssen Sie bedenken, dass diese mobil nicht dargestellt werden kann. Wählen Sie daher das passende Anzeigenformat zu Ihrer Zielseite.
Formulieren Sie für Ihr Angebot und die Zielseite passende Anzeigentexte und thematisch und größentechnisch passende Anzeigengrafiken, die den Facebook-Richtlinien entsprechen.

 

5. Zielgruppenauswahl

Facebook bietet allen Werbekunden eine große Auswahl an Zielgruppensegmentierungen an. Genau das macht das Werben auf Facebook für die meisten Unternehmer interessant. Die Streuverluste werden geringer und die exakte Eingrenzung auf die Interessensgruppe unterstützt den Erfolg einer Kampagne. Sie können diverse Einstellungen vornehmen, die demografisch, geografisch, verhaltens- oder interessensbasiert sind.
Für den Start sollten Sie nicht zu viele unterschiedliche Targetingmöglichkeiten testen. Wählen Sie aus den demografischen Daten die Altersstruktur aus, eventuell falls erforderlich das Geschlecht und die geografischen Daten. Dazu können Sie noch Interessensbereiche hinzufügen.
Diese Auswahl können Sie nach und nach optimieren aber halten Sie Ihren ersten Test so simpel wie möglich.

 

6. Gebotseinstellungen

Hier beginnt schon fast die Kunst der Facebook-Werbung. Sie können sich zunächst dafür entscheiden ob Ihre Anzeigen für Klicks oder Impressions optimiert werden sollen. Wir empfehlen, sich hier für Klicks zu entscheiden, weil Sie dann eben nur zahlen wenn auch eine Aktion getätigt wurde.
Als nächsten Schritt können Sie zwischen manueller oder automatischer Gebotseingabe entscheiden. Wenn Sie die Kampagne etwas intensiver betreuen können, sollten Sie die manuelle Gebotseinstellungen wählen, dann haben Sie etwas mehr Kontrolle über die Gebote.
Für Ihren ersten Test können Sie die Gebote von Facebook automatisch einstellen lassen, dann können Sie zunächst die ersten Erkenntnisse abwarten und haben nicht zu viel Aufwand.

 

7. Leider kein Support

Bei Facebook gibt es keine Support-Unterstützung, wie beispielsweise bei Google AdWords. Sie können sich bei Facebook nur auf die Online-Hilfe oder Fach-Blogs verlassen. E-Mails und Anfragen werden leider meistens nicht beantwortet, sodass Sie auf sich alleine gestellt sind und Telefonnummern gibt es keine.
Bei Fragen zu Facebook-Kampagnen steht Ihnen das Team von marketingfire gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Endlich gibt es ein Konferenz-Format in Deutschland, das ausschließlich... Mehr lesen »

Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

In den vergangen Wochen hat sich im Werbeanzeigenmanager einiges... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

Facebook
Facebook bietet Werbetreibenden verschiedene Anzeigenplatzierung an um... Mehr lesen »

Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^