Achtung Chaos – Facebook-Anzeigen im Überblick

Facebook

Facebook AnzeigenformateÜberall heißt es „Social Media ist für Unternehmen wichtig“, „Jedes Unternehmen muss auf Facebook sein“  oder „Facebook – Der neue Werbeweg“.

Aber wie geht man als Unternehmer mit der Situation um? Schaltet man Werbung in Eigenregie oder nimmt Geld in die Hand und bezahlt einen Dienstleister? Bei dem Versuch sich einen Überblick im Internet zu verschaffen wird schnell deutlich, dass Facebook-Werbung garnicht so einfach ist, denn bei 38 unterschiedlichen Werbeformen verliert man als Laie doch schnell den Überblick. Dazu kommt noch, dass es nirgendswo eine richtige Übersicht aller möglichen Werbeformen gibt.

Zunächst kann schon mal ein Großteil ausgeschlossen werden, wenn entschieden wird ob es sich um Marketplace oder Premium-Anzeigen handeln soll.

Marketplace-Anzeigen können nach CPC oder TKP bezahlt werden – während bei Premium Anzeigen nur das TKP-Modell möglich ist. Zudem müssen Sie als Unternehmer beachten, dass bei Premium Ads ein Mindestbudget von 10.000 € im Monat erforderlich ist.

Bei geringem Budget sind Marketplace-Anzeigen empfehlenswert. Sollte aber das Budget vorhanden sein empfehlen sich Premium-Ads, da diese von Facebook bevorzugt behandelt werden.
Achtung: Premium Ads können nur über Facebook gebucht und nicht selber eingestellt werden.

Auf diese Weise reduziert sich die Anzahl recht schnell.

 

Die weiteren Anzeigen-Formate lassen sich in 3 weitere Gruppen unterteilen:

Standard Ad
Bild-Text-Kombination mit einem frei wählbaren Link, auch externe Seiten möglich. Hier unterscheidet Facebook noch unterschiedliche Versionen die entweder einen Like, eine Veranstaltung, eine App oder einen Link als Ziel haben.

PagePost Ad
Statusmeldungen können finanziell gepusht werden, sodass eine größere Reichweite erzielt wird. Hier können Text, Bilder oder Videos gepostet werden.

Sponsored Storys
Dieses Format zeigt Werbeanzeigen in Verbindung mit einem Facebook-Freund. Nutzen Sie die Viralität von Facebook um Reichweite zu generieren.

Alle bildlichen Darstellungen der 38 unterschiedlichen Anzeigenformate finden Sie hier. Welches Anzeigenformat Sie für Ihre Kampagnen wählen, sollten Sie anhand Ihrer Kampagnen-Ziele entscheiden.

 

Wenn Sie jetzt mit Ihrer Kampagne starten wollen aber noch Hilfe benötigen, finden Sie hier kostenlose Tipps in unserem Whitepaper „Facebook Ads – Erste Schritte“.

Bildnachweis Vorschaubild:
©freshidea - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Ein großartiger Tag in München 700 Social Media Nerds waren dabei und es... Mehr lesen »

Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Kürzlich hat Facebook die Split-Test-Funktion eingeführt, um verschiedene... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Facebook
Die Mail von Facebook im Posteingang mit dem Betreff „Deine Werbeanzeige... Mehr lesen »

Facebook
Die wichtigsten 5 KPIs für Ihre Facebook Ads Kampagne. Nicht jeder... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^