Der Mythos um den EdgeRank: Die optimale Verbreitung auf Facebook

Facebook

Im Rahmen der AllFacebook Developer Conference, welche letzten Freitag in Berlin statt fand, wurden nicht nur reine Entwickler-Themen diskutiert.

Vor allem die optimale Verbreitung von Nachrichten auf Facebook war ein Thema. Und der darum entstandene Mythos um den EdgeRank.

Warum geht es?

Es geht darum, wie die von Webseiten und/oder Apps ausgelösten Nachrichten auf Facebook verbreitet werden. Ziel ist es, die Sichtbarkeit der Nachricht in soweit zu erhöhen, das ein sogenannter „Viral-Loop“ entstehen kann. Gemeint ist die virale Verbreitung einer Nachricht, um so Traffic für die Webseite und/oder App zu erhalten.

Wichtigste Erkenntnis: Wer seine App nicht ständig anpasst, riskiert deutlich an Sichtbarkeit zu verlieren. Denn Facebook passt den Algorithmus zur Aussteuerung der Nachrichten ständig an (ähnlich Google). Hintergrund: Facebook will Spam auf der eigenen Plattform weitestgehend vermeiden.

Beispielsweise erzielen Feed-Dialoge, welche über FB.ui ausgelöst werden, nicht mehr eine so hohe Verbreitung wie noch vor einem halben Jahr.

Open Graph Actions hingegen gewinnen an Sichtbarkeit. Voraussetzung: Die Open Graph Action wird nicht passiv ausgelöst, wie es zum Beispiel bei den sogenannten Social Readern der Fall ist (Ausnahme „listen“).

Wird die Open Graph Action aber vom Nutzer aktiv ausgelöst oder enthält sie eine Nachricht vom Nutzer selbst, ist die Verbreitung innerhalb von Facebook sehr gut. Insbesondere der Anteil der Auslieferung auf der Aufmerksamkeitsstarken Timeline ist sehr hoch.

Allerdings lohnt die Integration von Open Graph Actions nicht in jede App. Einerseits müssen die Actions zum Konzept der App passen, andererseits entstehen höhere Entwicklungskosten, welche womöglich nur bei mittleren bis größeren Apps gerechtfertigt sein werden.

2 Antworten zu “Der Mythos um den EdgeRank: Die optimale Verbreitung auf Facebook”

  1. Daniel sagt:

    Hey,
    kleiner Tippfehler in : Open Graph Actions hingehen gewinnen an Sichtbarkeit.

    -> hingeGen soll es wohl heißen 😉

    dachte ich mache dich mal darauf aufmerksam 🙂 ansonsten gute Berichte !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Ein großartiger Tag in München 700 Social Media Nerds waren dabei und es... Mehr lesen »

Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Kürzlich hat Facebook die Split-Test-Funktion eingeführt, um verschiedene... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sascha
Facebook
Ein Tag auf der #AFBMC2015 Wenn man Teenager befragt, welche Sozialen... Mehr lesen »

Analytics Online Marketing
Die wesentlichen Daten strukturiert darzustellen, dazu dienen Dashboards in... Mehr lesen »

Facebook
Bei der Einbindung von Tracking und Remarketing Codes können sehr leicht... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^