Facebook Fanpage Einstellungen – Was Sie Kopf und Kragen kosten kann!

Facebook

Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook erschlägt einen. Und dann kommen noch die Meldungen in den Medien dazu, dass jemand falsche Einstellungen gewählt hat und dann ein Unglück passiert ist.

Aber worauf müssen Seitenbetreiber wirklich achten?
Welche Einstellungen müssen unbedingt angepasst werden?

Wir gehen im folgenden Artikel die allgemeinen Einstellungen durch und geben Empfehlungen, was und vor allem wie angepasst werden sollte.

Info: Eine Facebook Ad erscheint zwar nicht im Newsfeed, gehört aber trotzdem zur Seite mit dazu und dementsprechend gelten die Einstellungen auch für Ihre Anzeigen.

Wenn Sie eine Facebook Fanpage anlegen, dann gehen Sie die Einstellungen Schritt für Schritt durch. Wenn Sie das zum Start nicht gemacht haben, nehmen Sie sich jetzt die Zeit und gehen Ihre Einstellungen durch!

 

Wo Sie die Einstellungen finden?

Ganz einfach. Loggen Sie sich als Administrator der Fanpage ein und besuchen Sie Ihre Fanpage.

Oben rechts über den Tab „Einstellungen“ gelangen Sie zu den einzelnen Menüpunkten.
Facebook Fanpageeinstellungen optimieren

 

Die 24 Fanpage Einstellungs-Optionen

  1. Favoriten
    Hier können Sie die Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen. Das ist sinnvoll, da Sie dann direkt in der Profil-Ansicht auf die Seite zugreifen können und nicht erst danach suchen müssen. Wenn Sie allerdings Administrator von vielen Seiten sind, wird es auch dann natürlich unübersichtlich.

 

  1. Sichtbarkeit der Seite
    Wenn Sie eine Seite neu aufsetzen und zunächst die Seite vorbereiten, bspw. Bilder hinterlegen, Seiteninformationen eingeben und Newsfeed-Beiträge vorbereiten, sollten Sie einen Haken bei „Veröffentlichung der Seite rückgängig machen“ klicken. Die Seite ist dann nur für die Personen sichtbar, die eine Rolle bei der Seite zugewiesen bekommen haben.
    Hinweis: Eine Seite ist beim Erstellen immer direkt öffentlich.
    Sobald die Seite fertig eingerichtet ist, können Sie die Seite für alle freigeben.

 

  1. Seitenbestätigung
    Bestätigte Seiten werden in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt, daher ist es sinnvoll, mit bestätigten Seiten zu arbeiten. Seiten können über Dokumente oder Telefonnummern bestätigt werden.
    Wenn Ihre Seite bisher nicht bestätigt wurde, können und sollten Sie das über diesen Einstellungspunkt machen.

 

  1. Besucherbeiträge
    Sie können Seitenbeiträge von anderen Nutzern zulassen oder die Möglichkeit deaktivieren. Wenn Sie Interaktion und Feedback von den Nutzern wollen empfehlen wir die Beiträge zuzulassen. Hier haben Sie die Möglichkeit Einschränkungen vorzunehmen, in dem Sie die Option wählen, die Beiträge freizugeben. So haben Sie die Kontrolle darüber welche Beiträge veröffentlicht werden und welche nicht. Dennoch sollten Sie auch konstruktive negative Kritik zulassen, denn nur so können Sie lernen und mit Ihren Nutzern interagieren. Sollten die Beiträge aber Überhand nehmen und Sie können den Verwaltungsaufwand nicht mehr leisten, empfehlen wir die Option zu deaktivieren.
    Wichtig: Hier geht es nicht um Kommentare, sondern um gepostete Beiträge.

 

  1. Bewertungen
    In dem Einstellungspunkt können Sie die Bewertung Ihrer Seite zulassen oder verhindern. Generell sind Bewertungen von Nutzern immer gut, da Sie hier Vertrauen aufbauen können. Allerdings gibt es auch einige Fake-Bewertungen – Und ist eine schlechte Bewertung einmal abgegeben können Sie nichts dagegen machen. Lediglich Bewertungen mit Kommentar können gemeldet werden. Entscheiden Sie daher selbst ob Sie Bewertungen zulassen möchten oder nicht. Wenn Sie ein Unternehmen/Produkt/Marke haben das polarisiert sollten Sie eventuell überlegen, Bewertungen zu deaktivieren.

 

  1. News Feed-Zielgruppe und Sichtbarkeit der Beiträge
    Wenn Sie einen Beitrag in der Chronik posten, können Sie mit dieser Option auswählen für wen der Beitrag sichtbar ist. Sie können Zielgruppen nach verschiedenen Optionen (Demografie, Standort, Sprache, usw.) festlegen. Bei einigen Produkten/Unternehmen kann dies durchaus sinnvoll sein, wenn die Zielgruppe beispielsweise eine Altersbeschränkung hat oder Sie ein lokales Geschäft betreiben und der Standort für Sie relevant ist.
    Hinweis: Diese Option ist automatisch deaktiviert, sodass Ihre Beiträge zunächst potentiell jedem angezeigt werden können.

 

  1. Nachrichten
    Seiten können über einen Button unter dem Titelbild Direkt-Nachrichten an eine Seite senden. Das ist durchaus sinnvoll um in Kommunikation mit den Nutzern zu treten. Sie sollten dann aber auch die Kapazitäten haben, regelmäßig auf die Nachrichten zu antworten.
    Wenn Sie die Nachrichten nicht mehr handeln können, sollten Sie die Option deaktivieren. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

  1. Markierrechte
    Die Standard-Einstellung ist, dass nur Personen, die eine Rolle für die Seite zugewiesen bekommen haben auch Personen in Fotos und Videos markieren können. Das sollten Sie auch besser beibehalten, da sonst ein regelrechtes Chaos entstehen kann. Diese Einstellung bezieht sich nur auf Fotos/Videos und nicht für Kommentare, das heißt es ist weiterhin möglich Personen in Kommentaren zu verlinken, sodass Sie dadurch weiterhin über diese Möglichkeit an Reichweite gewinnen können.

 

  1. Weitere Personen die diese Seite markieren
    Mit dieser Option geben Sie anderen Nutzern die Möglichkeit Ihre Seite zu markieren. Nutzen Sie diese Möglichkeit auf jeden Fall um mehr Reichweite zu erzielen.

 

  1. Seitenstandort für Rahmen
    Facebook erlaubt Rahmen bei Profilbildern hinzuzufügen. Damit zeigt man Unterstützung für Veranstaltungen, Anliegen oder Unternehmen. Hier können Sie festlegen, ob Personen deinen Seitenstandort für solche Rahmen verwenden können.

 

  1. Ländereinschränkungen
    Hier können Sie festlegen, welche Personen Ihre Seite sehen können. Sie haben die Möglichkeit Einschränkungen für bestimmte Länder vorzunehmen. Entweder stellen Sie ein, dass nur Personen aus bestimmten Ländern die Seite sehen oder, dass bestimmte Länder ausgeschlossen werden. Problem ist allerdings, dass wenn Sie nur auf Deutschland aussteuern, werden alle anderen Nutzer ausgeschlossen, das heißt auch wenn Sie Kunden/Fans in Österreich haben, werden diese somit ausgeschlossen. Und dabei geht es nicht nur um Nutzer, sondern auch um Bots für Suchmaschinen & Co. Einen tollen Artikel für die richtige Ländereinstellung finden Sie hier.

 

  1. Alterseinschränkungen
    Facebook ist für Nutzer ab 13 Jahren, wenn Sie keine Alterseinschränkung angeben, wird Ihre Seite allen Nutzern angezeigt.
    Info: Eine Einschränkung ist nur für jüngere Nutzer möglich, nicht für ein Maximal-Alter.

 

  1. Seitenmoderation
    Diese Einstellung können wir Ihnen nur empfehlen. Wenn Sie Ads schalten, werden Sie gemerkt haben, dass nicht alle Nutzer einem positiv gegenüber eingestellt sind. Hier können Sie Keywords auswählen, die dazu führen, dass der Beitrag nicht angezeigt wird, wenn Sie in einem Kommentar genutzt werden. So können Sie Negativ-Keywords auflisten und somit unqualifizierten, negativen Kommentaren vorbeugen. Reihen Sie die Wörter einfach mit einem Komma getrennt und ohne Leerzeichen aneinander. Die Liste können und sollten Sie regelmäßig anpassen. Hier finden Sie Praxis-Tipps zu negativen Kommentaren.

 

  1. Filter für vulgäre Ausdrücke
    Hier können Sie festlegen, dass anstößige Begriffe entweder komplett oder zu einem bestimmten Grad von der Seite ausgeblendet werden. Facebook entscheidet anhand der von allen am häufigsten als anstößig gemeldeten Worte und Phrasen, welche Inhalte ausgeblendet werden. Der Filter ist Standardmäßig deaktiviert. Sie können bei Aktivierung zwischen „Mittel“ und „Stark“ wählen, je nachdem wie stark das Problem auf Ihrer Seite ist.

 

  1. Vorschläge für verwandte Seiten
    Hier können Sie festlegen ob Nutzern Ihre Seite bei den Seitenempfehlungen angezeigt werden soll. Um mehr Reichweite zu erlangen und bekannter zu werden, sollte diese Option auf aktiv gestellt sein.

 

  1. Seiten-Updates
    Sollten Sie Änderungen an Ihrer Seite vornehmen, werden Ihre Fans darüber informiert. Möchten Sie dies unterbinden sollten Sie die Einstellungsoption deaktivieren. Vor allem wenn Sie gerade mehrere Informationen anpassen sollten Sie die Option ausschalten, damit Ihre Fans nicht von den Nachrichten in Ihren Neuigkeiten genervt sind. Wenn sich etwas Wichtiges ändert, ist es besser dazu einen separaten Post zu machen.

 

  1. Mehrsprachige Beiträge
    Ihr Beitrag wird den Nutzern in der jeweils relevantesten Sprache angezeigt. Kommentare und „Gefällt mir“-Angaben werden zum selben Beitrag hinzugefügt.
    Hinweis: Die Option ist standardmäßig deaktiviert.

 

  1. Automatische Übersetzungen
    Ihre Beiträge werden von Facebook automatisch übersetzt. Wenn es für Sie wichtig ist, Beiträge nur in der von Ihnen gewählten Sprache zu verbreiten, sollten Sie diese Option deaktivieren.

 

  1. Rangfolge für Kommentare
    Die relevantesten Kommentare (Likes und Re-Kommentare) werden zuerst angezeigt. Wenn Sie die Option deaktivieren werden die aktuellsten Kommentare zuerst angezeigt.

 

  1. Content-Distribution
    Videos, die auf Facebook hochgeladen werden, können in einigen Ländern über Facebook heruntergeladen werden. Wenn Sie „Herunterladen von Facebook verbieten“ markieren, können Ihre Videos nicht über Facebook heruntergeladen werden.

 

  1. Seite herunterladen
    Das ist letztlich eine Möglichkeit die Inhalte Ihrer Seite herunterzuladen. Dies geschieht nur dann, wenn Sie aktiv auf den Befehl „Seite herunterladen“ klicken.

 

  1. Seiten zusammenführen
    Wenn Sie ähnliche Seiten mit ähnlichem Namen und Inhalten besitzen und diese zusammenführen wollen, können Sie in diesem Bereich einen Antrag bei Facebook einreichen.

 

  1. Seite entfernen
    Wenn Ihre Seite nicht mehr benötigt wird, können Sie die Seite hier dauerhaft entfernen.

 

  1. Empfohlene Handlungen
    Diese Einstellung empfiehlt Facebook um die Reichweite zu erhöhen, was genau hier gemeint ist, konnten wir leider auch nicht für Sie herausfinden ☹ Bei so vielen Einstellungsoptionen ist vielleicht auch die ein oder andere überflüssige Einstellung dabei.

 

Alle oben genannten Einstellungen sind lediglich Empfehlungen aus unserer Erfahrung heraus. Sie sollten dennoch bei jedem Punkt überlegen, welche Einstellung für Ihre Seite die beste ist und welchen Aufwand Sie betreiben können. Daher gehen Sie gewissenhaft die Einstellungen durch und wählen Sie die für Sie geeignetste Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Ein großartiger Tag in München 700 Social Media Nerds waren dabei und es... Mehr lesen »

Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Kürzlich hat Facebook die Split-Test-Funktion eingeführt, um verschiedene... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Facebook
Die Mail von Facebook im Posteingang mit dem Betreff „Deine Werbeanzeige... Mehr lesen »

Facebook
Die wichtigsten 5 KPIs für Ihre Facebook Ads Kampagne. Nicht jeder... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^