Das große Facebook Lexikon – Von M bis Z

Facebook

Wie versprochen gibt es hier die Fortsetzung des Facebook Lexikons. In Teil 1 haben wir Fachbegriffe von den Buchstaben A bis L erklärt. Nun folgt der zweite Teil von M bis Z.

 

M

Markieren – Freunde können Sie auf Fotos oder auch Textnachrichten markieren. In den Privatsphäre-Einstellungen kann man festlegen, dass man einer Markierung erst zustimmen muss.

Meilensteine – Die Chronik von Facebook erlaubt es Ihnen, besondere Ereignisse für Ihre Fanseite als Meilenstein zu verewigen. Meilensteine können mit Bildern sowie Informationen versehen werden.

Messenger – Mobile Version des Facebook-Chats.

 

N

Nachricht – Nicht-öffentliche Privatnachrichten, die zwischen zwei oder mehreren Nutzern verschickt werden können.

Netiquette – Sind die Facebook Spielregeln die einzelne Fanseiten festlegen.

Newsfeed – Nachrichtenstrom von Beiträgen derjenigen, mit denen Sie sich vernetzt haben. Der Newsfeed wird entweder automatisch oder vom Nutzer über Listen definiert zusammengestellt.

Nutzer – Privatperson, die Facebook nutzt.

 

O

Orte – Seite, die mit einer  bestimmten Adresse verknüpft ist, bei der man einchecken kann.

 

P

Pixel – Ist ein HTML-Code, über das unterschiedliche Funktionen gelöst werden können. Zum einen kann man den Erfolg einer Werbekampagne messen und zum anderen Besucher, die eine mit Pixel versehene Seite besuchen, wieder ansprechen. Alles über das Pixel – Hier nachlesen.

Places – siehe Orte

Post/Posten/Posting – Das Veröffentlichen von Beiträgen wird auch Posten genannt. Etwas, das man gepostet hat, nennt man Posting.

Power Editor – Wer mit Facebook Ads arbeitet wird gerne auf den Power Editor zurückgreifen. Dieser bietet die Möglichkeit Änderungen offline an einer Kampagne vorzunehmen und diese dann gesammelt hochzuladen/aktivieren. Tipps, wie Sie große Mengen an Daten bewältigen können, haben wir hier zusammengefasst.

Profil – Persönliche Präsenz innerhalb von Facebook, über die Sie sich mit anderen als Freund vernetzen und Informationen mit ihnen teilen.

Profilbild – Das quadratische Bild oben links auf jeder Seite. Das Logo sollte immer aussagekräftig sein. Das Bild hat eine Größe von 180 x 180 Pixel.

 

Q

 

R

Reaktionsfreudigkeit – Facebook bewertet die Reaktionszeit auf eingehende Nachrichten. Seiten, die eine hohe Antwortquote und eine schnelle Reaktionszeit haben, werden mit einem Icon belohnt, das für jeden sichtbar ist. Mehr dazu hier.

Reichweite – Die Zahl der Personen, die einen Beitrag auf Ihrer Seite gesehen haben.

Relevanz – Facebook hat die Relevanzbewertung für Werbeanzeigen eingeführt. Jede Werbeanzeige wird auf einer Skala von 1 bis 10 für die ausgewählte Zielgruppe bewertet.

 

S

Seite – Von einer Organisation, Initiative oder Person des öffentlichen Lebens geführtes Profil. Nutzer befreunden sich nicht mit Seiten, sondern werden durch einen „gefällt mir“-Klick zu Fans.

Seitenmanager – Ein Programm für mobile Endgeräte, mit dessen Hilfe man Seiten verwalten kann.

Silicon Valley – Das Silicon Valley ist der südliche Teil der San Francisco Bay Area. Es ist einer der bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech-Industrie weltweit. Hier entstanden große namhafte Unternehmen, wie Apple, Google, Adobe,  Yahoo, eBay, Facebook und Amazon.

Smartlists – Von Facebook vorgefertigte Listen, denen man seine Freunde zuordnen kann.

Social PlugIns – Auf Websites einbettbare Erweiterungen von Facebook, die der Vernetzung mit Fanseiten oder dem Weitersagen externer Inhalte nach Facebook dienen.

Startseite – Facebook-Ansicht, zu der man nach dem Einloggen gelangt. Schaltzentrale für Newsfeeds und weitere Navigation.

Status(-meldung) – Die einfachste Form eines Beitrags. Eine Textnachricht ohne Anhang.

Statistiken – Facebook bietet Seitenadministratoren eine Vielzahl an Statistiken und Auswertungen an. Hier lohnt sich ein genauer Blick um Content-Strategien zu entwerfen oder die Zielgruppe genauer kennenzulernen.

 

T

Tab – Die Reiter unter dem Coverfoto einer Seite, auf denen sich beispielsweise Fotos, Seiteninformationen oder Apps befinden.

Targeting – Werbeanzeigen können Sie für bestimmte Zielgruppen veröffentlichen, die Auswahl bezeichnet man als Targeting.

Teilen – Einen Beitrag oder eine Seite weitersagen.

Timeline – siehe Chronik.

Titelbild – Das große Bild, das sich quer über Ihre Seite oder Ihr Profil erstreckt. Größe 851×315 Pixel.

 

U

Unternehmenskonto – Eigene Art von Konto, das kein Profil beinhaltet und nur zum Erstellen einer Seite für ein Unternehmen etc. dient.

 

V

Veranstaltungen – Können auf Facebook durch ein Profil oder eine Seite angelegt werden und werden z.B. für Konferenzen, Partys oder größere Events benutzt.

Veröffentlichte Beiträge – Sind in der Chronik für die zuvor eingestellte Zielgruppe sichtbar. Im Wallmanagement können Beiträge vorgeplant werden. Das heißt, sie werden erst zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht.

Videos – Videos können per Link oder Datei auf der Wall gepostet werden. Ebenfalls können spezielle Video Ads geschaltet werden.

Viralität – Der Wert der Viralität ist ein Analyseinstrument für die Statistiken einer Fanseite.

 

W

Wallmanagement – Das Veröffentlichen von Beiträgen ist kein Zufallsprodukt. Neben Inhalten, Zeiten, Interaktionen werden hier viele wichtige Informationen für Unternehmen abgeleitet. Wie erfolgreiches Wallmanagement auf den Weg gebracht werden kann – Mehr Tipps gibt es hier.

Werbeanzeigenmanager – Im Werbeanzeigenmanager können Anzeigen erstellt und verwaltet werden.

 

X

 

Y

Youtube-Videos – Können per Link auf der Wall gepostet werden und erscheinen somit auch im Newsfeed.

 

Z

Zielgruppe – Die Zielgruppe ist das Herzstück von Facebook Ads. Durch die persönlichen Angaben bietet Facebook die Möglichkeit Zielgruppen neben demografischen Merkmalen auch nach Interessen zu selektieren. Wenn Sie mir über Ihre Zielgruppe und deren Interessen erfahren wollen helfen die Audience Insights.

Zuckerberg – Mark Elliot Zuckerberg (* 14. Mai 1984) ist der Gründer von Facebook.

 

Auch hier dürft ihr gerne schreiben wenn ich einen Begriff vergessen habe. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Weitere Artikel zu Facebook

Es geht heutzutage nicht mehr darum, die Zielgruppe zu einem zu locken,... Mehr lesen »

Versetzen wir uns kurz in folgende Situation: Sie haben viel Zeit... Mehr lesen »

UPDATE 22.6.2016 Canvas können nun auch als Beitrag auf der Pinnwand... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Es geht heutzutage nicht mehr darum, die Zielgruppe zu einem zu locken,... Mehr lesen »

AdWords
Es muss nicht immer das tolle Reporting über einen Drittanbieter sein.... Mehr lesen »

AdWords
Ausschließende Keywords gehören zu einem guten Kampagnen-Setup mit dazu.... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

20 coole Header-Effekte bei Webseiten

Heute möchte ich euch 20 Header-Effekte bei Webseiten zeigen, die beim herunter scrollen in Kraft... Mehr lesen »
Facebook

Bilder einfügen in Facebook-Kommentaren – Gut oder schlecht?

Bereits im Juni war es bei Facebook-Profilen schon möglich Kommentare mit Bildern zu versehen. Für... Mehr lesen »
^