Facebook Wallmanagement – 6 feurige Tipps für eine gelungene Content-Strategie

Facebook

Eine Unternehmens-Fanpage auf Facebook zu führen ist nicht immer leicht. Welche Informationen sind relevant? Wie kann ich die Nutzer zur Interaktion motivieren? Können alle Inhalte auf Facebook gepostet werden? Welcher Content ist am besten geeignet?

Hier 6 Regeln, die ein gutes Wallmanagement erleichtern:

1. Redaktionsplan erstellen
Eine Facebook Fanpage sollte nicht nur so nebenbei geführt werden. Posten Sie nicht nur dann, wenn Ihnen gerade etwas einfällt. Erstellen Sie einen monatlichen Redaktionsplan, in dem Sie festhalten, wann welche Inhalte veröffentlicht werden. Lassen Sie aber auch Platz für spontane/aktuelle Inhalte, die einer kurzfristigen Veröffentlichung bedürfen.
Tipp: Testen Sie aus, wann Sie am besten Ihre Inhalte veröffentlichen. Beachten Sie dabei wann Ihre Fans am wahrscheinlichsten online sind.

Wie oft Sie Inhalte veröffentlichen bleibt Ihnen überlassen. Je nachdem wie Ihre Fans aktiv sind. Posten Sie zu viel fühlen sich Ihre Fans vielleicht zugespamt. Wenn Sie zu wenig posten geraten Sie in Vergessenheit. Probieren Sie aus, welches Maß für Ihre Fanpage das Richtige ist.

2. Variation der Content-Art
Facebook bietet Ihnen die Möglichkeit unterschiedliche Inhalte zu veröffentlichen. Sie können zwischen Text, Links, Bilder, Videos oder einer Kombination wählen. Variieren Sie Ihre Content-Arten um möglichst viele Nutzer anzusprechen.
Tipp: Wenn Sie Videos als Datei haben, empfiehlt es sich, diese direkt auf Facebook hochzuladen als einen Youtube-Link zu posten.

3. Information & Unterhaltung
Nicht jedes Unternehmen hat spannende und unterhaltsame Infos, weil es das Produkt nicht hergibt. Aber das heißt nicht, dass Sie nicht die Möglichkeit haben unterhaltsame Posts zu veröffentlichen. Schaffen Sie mit unterschiedlichen Inhalten Abwechslung auf Ihrer Fanpage und bieten Sie Ihren Fans einen Grund Fan Ihrer Seite zu bleiben.
Tipp: Zitate, Redewendungen, saisonale Ereignisse, aktuelle Ereignisse aus der Welt, Feiertage usw. eignen sich um neben der reinen Information auch unterhaltsame Inhalte – produktbezogen – zu kommunizieren.

4. Einen Mehrwert bieten
Teilen Sie nicht einfach nur Inhalte um Content auf Ihre Wall zu bringen. Wenn Sie die 100ste Fanpage sind, die den gleichen Link teilen wird es Ihren Fans bald langweilig werden. Veröffentlichen Sie eigene Inhalte und verfolgen Sie Ihre eigene Strategie. Bereiten Sie Ihre Inhalte individuell auf. Posten Sie Inhalte auch exklusiv nur auf Facebook – das macht die Seite relevanter und liefert Ihren Fans einen echten Mehrwert, den Sie bei anderen Kanälen nicht bekommen würden.

5. Fans sind potentielle Kunden
Fans, vor allem aktive Fans, sind potentielle Kunden. Sie sollten auch so mit Ihnen interagieren. Jeder Fan hat einen hohen Wert. Gehen Sie auf die Bedürfnisse, Wünsche und Fragen ein. Hören Sie zu und nehmen Sie Kritik ernst. Auf Facebook haben Sie die Möglichkeit, ein Stück weit kostenlose Marktforschung zu betreiben. Fragen Sie nach der Meinung Ihrer Fans, beziehen Sie diese in Ihre Entscheidungen mit ein. Beobachten Sie die Seiten-Statistiken und die Nutzerstruktur und passen Sie dementsprechend Ihre Produktausrichtung an. Betrachten Sie sich das Wording und die Kommunikationsart Ihrer Fans und adaptieren Sie Auffälligkeiten für Ihr Produkt.

6. Echtzeit-Kommunikation
Auf Social Media Plattformen erwarten die Fans meist eine schnelle Reaktionszeit. Entweder sind sie selber täglich mehrfach auf Facebook und es ist für Sie die bequemste Art zu kommunizieren, oder aber, Sie hatten auf anderen Kommunikationswegen keinen Erfolg. Auf Facebook zu kommunizieren heißt gleichzeitig auch die Kommunikation (häufig Kritik, positiv wie negativ) öffentlich zu machen. Darauf sollten Sie reagieren. Stellen Sie sich selbst ein Ultimatum wie lange Sie sich Zeit geben auf Nachrichten, Kommentare, Wallposts oder Bewertungen zu reagieren.
Tipp: Sie sollten mindestens einmal täglich (eher häufiger) Ihre Seiteninteraktionen checken. Lassen Sie sich auch per E-Mail benachrichtigen, wenn bestimmte Handlungen auf Ihrer Fanpage stattfinden.

 

Wenn Sie Ihre Content-Strategie erstellen hinterfragen Sie kritisch, ob Sie sich davon angesprochen fühlen und ob Sie einen Mehrwert daraus ziehen würden. Denn Ihre Seite ist nur so gut, wie Sie sie gestalten. Aber seien Sie nicht defensiv, sondern testen Sie unterschiedliche Ansätze und finden Sie den Besten für Ihre Fans – und somit auch potentielle Kunden – heraus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Endlich gibt es ein Konferenz-Format in Deutschland, das ausschließlich... Mehr lesen »

Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

In den vergangen Wochen hat sich im Werbeanzeigenmanager einiges... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

Facebook
Facebook bietet Werbetreibenden verschiedene Anzeigenplatzierung an um... Mehr lesen »

Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^