Facebook Zielgruppen – Custom Audience, Lookalike Audience & Co. 

Facebook

Facebook bietet seinen Werbekunden eine Vielzahl an Möglichkeiten, Zielgruppen für die Auslieferung Ihrer Ads zu erstellen. Ob Custom Audience, Lookalike Audience oder ähnliche exotische Begriffe, in diesem Artikel erklären wir was dahintersteckt und wie diese Zielgruppen genutzt werden können.

facebook-zielgruppen_menueWenn Sie sich im Werbeanzeigenmanager befinden, können Sie mit einem Klick oben links auf das Burger-Menü, die einzelnen Punkte öffnen. Wählen Sie den Punkt „Zielgruppen“ aus. Hier können Sie alle gespeicherten Zielgruppen einsehen und bearbeiten, oder eine neue Zielgruppe über das Dropdown-Menü „Zielgruppe erstellen“ anlegen.

 

 

 

 

Custom Audience

Custom Audiencesfacebook-zielgruppen_custom-audience-erstellen sind Zielgruppen, die aus Personen bestehen, die bereits eine Beziehung zu Ihrem Unternehmen haben. Der Nutzer kann Ihre Webseite besucht haben, Newsletter-Empfänger oder Bestandskunde sein.

 

Custom Audiences können über 4 unterschiedliche Wege erstellt werden.

 

 

 

 

 

 

1. Kundendatei

facebook-zielgruppen_custom-audience-hochladenSie können über diese Funktion ihre bisherigen Kundendaten einlesen. Ob das ihr Newsletter-Stamm ist oder Sie Ihre Kundendaten als Basis nehmen bleibt Ihnen überlassen.

Wenn Sie mailchimp-Nutzer sind können Sie die Daten direkt importieren, nutzen Sie andere Systeme können Sie eine csv-Datei erstellen und hochladen.

Sollten Sie sich dazu entscheiden Ihre Kundendaten manuell hochzuladen – die Daten werden verschlüsselt – kann Ihre Datei bis zu 15 Merkmale enthalten, die Sie an Facebook übergeben, bspw. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Name, Geburtsjahr, Geschlecht, usw.

Anhand dieser Daten matcht Facebook dann seine Nutzer mit der Datei und erstellt eine Custom Audience aus Ihren Kunden die mit der gleichen Adresse als Facebook-Nutzer angemeldet sind.

Beachten Sie: Kundenlisten erneuern oder erweitern sich im Gegensatz zu den anderen Optionen der Custom Audience nicht automatisch. Das heißt, Sie sollten hier einen Workaround finden, in dem Sie regelmäßig Ihre Listen aktualisieren und neu hochladen, um das Potential Ihrer Kundendaten bestmöglich ausschöpfen zu können.

 

2. Besucherzahlen deiner Webseite

facebook-zielgruppen_custom-audience-besucherMithilfe des Facebook-Pixels können Sie die Besucher Ihrer Webseite oder bestimmter Seiten tracken. Die Nutzer laufen dann automatisch in Ihre Custom Audience ein.

Zusätzlich können Sie die Nutzer klassifizieren, wenn Sie nicht pauschal alle Besucher ansprechen wollen. So können Sie zum Beispiel Besucher, die in den letzten 180 Tagen Ihre Webseite besucht haben, aber nicht zurückgekehrt sind, filtern und ein Spezielles-Rückkehrer-Angebot anzeigen und somit zu Neukunden machen.

Die Möglichkeiten die Besucher Ihrer Seite erneut anzusprechen sind vielfältig und führen erfahrungsgemäß zu einer Steigerung der Conversion-Rate. Also lassen Sie diese Option nicht ungenutzt.

 

3. App-Aktivität

Facebook Ads ZielgruppenCustom Audiences über App-Aktivitäten enthalten Personen, die bestimmte Handlungen in einer App getätigt haben.

In dem Menü können Sie Ihre App auswählen und dann mit den folgenden Auswahlmöglichkeiten entscheiden, welche Aktion getätigt oder nicht getätigt wurde um daraus die Custom Audience zu erstellen.

 

 

 

4. Interaktionen auf Facebook

facebook-zielgruppen_custom-audience-interaktionen-auf-facebook

Mit dieser Custom Audience erreichen Sie Nutzer, die eine bestimmte Aktion auf Ihrer Fanpage ausgeführt haben. Zum Beispiel sich ein Video angesehen, mit einer Canvas interagiert, eine Lead Ad geklickt oder die Seite besucht haben.

Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit der Custom Audiences um Ihre Werbeanzeigen zu platzieren. Erfahrungsgemäß konvertieren Custom Audiences besser, da die Nutzer schon Kontakt zum Unternehmen hatten oder bereits Kunde sind. Mit speziellen Angeboten können Sie so Kunden wieder reaktivieren, die Warenkorbwerte steigern oder Ihr Angebot wieder ins Gedächtnis rufen.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Custom Audiences einheitlich und eindeutig benennen, um später das Anlegen der Werbekampagnen zu erleichtern.

 

 

Lookalike Audiences

facebook-zielgruppen_lookalike-audience

Lookalike Audiences sind von Facebook erstellte Nutzer-Listen die Ihren Nutzern ähnlich sind.

Facebook nutzt dazu einen Algorithmus um die Merkmale abzugleichen und die passendsten Nutzer auszuwählen.

Wählen Sie zunächst die Quelle für Ihre Lookalike Audience aus. Es gibt die Möglichkeit dies auf Basis Ihrer zuvor angelegten Custom Audiences zu tun oder auf Basis Ihrer Fanpage. Ihre Optionen können Sie mit einem Klick in das leere Feld neben „Quelle“ einsehen.

Danach wählen Sie ein Land aus, indem Sie die Werbeanzeigen schalten wollen.

Beachten Sie: Lookalike Audiences können nur für ein Land erstellt werden, da die Listen auf Basis der Gesamt-Nutzer in diesem Land erstellten werden. Sollten Sie in mehreren Ländern werben wollen, müssen Sie für jedes Land eigene Lookalike Listen erstellen.

Unter „Erweiterte Optionen anzeigen“ können und sollten Sie unbedingt weitere Einstellungen vornehmen! Sie können die Listen in %-Schritten festlegen und erstellen.

Was heißt das genau?

Facebook sucht aus allen Facebook-Nutzern des Landes (z.B. Deutschland = ca. 30 Millionen) den von Ihnen angegebenen prozentualen Anteil, der Ihrer ausgewählten Quelle am ähnlichsten ist. Sprich wenn Sie eine Liste mit 1% erstellen. Haben Sie die 300.000 Nutzer in Deutschland, die sich am meisten mit Ihrer Zielgruppe decken.

Sie können bis zu 6 Zielgruppen gleichzeitig erstellen und in der Skala die Prozente (bzw. Zielgruppengröße) festlegen. Wenn Sie mehrere Zielgruppen anlegen, wird in den Gruppen automatisch die nächst kleinere Gruppe ausgeschlossen um Überschneidungen zu vermeiden. Je größer die Zielgruppe wird, desto weniger stimmt Sie mit der Ihrer Quelle überein und desto höher sind auch die Streuverluste. Im Screenshot sehen Sie die Funktionsweise der Zielgruppen und Ausschlüsse.

Tipp: Testen Sie dennoch mehrere Zielgruppengrößen um die Potentiale bestmöglich zu nutzen, aber erstellen Sie auch immer eine Zielgruppe mit 1%, da diese unserer Erfahrung nach am besten konvertieren.

 

 

Gespeicherte Zielgruppen

facebook-zielgruppen_gespeicherte-zielgruppenGespeicherte Zielgruppen können Sie entweder über den Tab „Zielgruppen“ erstellen oder wenn Sie eine Zielgruppe in einer Werbeanzeigengruppe im Werbeanzeigenmanager erstellen dort direkt speichern.

Hier können Sie Zielgruppen definieren und diese in der Anzeigengruppenerstellung nutzen. Beachten Sie: Wenn Sie die Zielgruppe verändern, ändert sich automatisch das Targeting aller Anzeigengruppen, in denen diese Zielgruppe hinterlegt ist.

Diese Optionen eignet sich vor allem dann, wenn Sie viele Interessen als Targeting angeben und Sie nicht bei jeder neuen Anzeigengruppe alle Interessen ergänzen wollen. Oder Sie nutzen häufig das gleiche Targeting und variieren dann Texte und Grafiken, in dem Fall lohnt es sich auch die Zielgruppe zu speichern.

Tipp: Ein großer Vorteil von gespeicherten Zielgruppen, ist die Nutzungsmöglichkeit der Zielgruppenüberschneidung. Mit diesem Tool können Sie schauen inwieweit sich Ihre Zielgruppen überschneiden und welche Targeting sich besser kombinieren lassen um Dopplungen zu vermeiden.

 

Facebook optimiert und erneuert permanent die Zielgruppen-Optionen zu Gunsten der Werbetreibenden. Nutzen Sie diese für Ihre Kampagnen und testen Sie die unterschiedlichen Optionen um herauszufinden, was bei Ihnen am besten konvertiert. Genug Möglichkeiten gibt es auf jeden Fall 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

Endlich gibt es ein Konferenz-Format in Deutschland, das ausschließlich... Mehr lesen »

Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

In den vergangen Wochen hat sich im Werbeanzeigenmanager einiges... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hanna
Facebook
Dass Facebook nicht mehr nur ein Kanal ist um Reichweite zu generieren und... Mehr lesen »

Facebook
Facebook bietet Werbetreibenden verschiedene Anzeigenplatzierung an um... Mehr lesen »

Facebook
Jeder kennt es, die Anzahl der allgemeinen Seiteneinstellungen bei Facebook... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^