GAU statt Gaudi: MyFCB

Facebook

Ich gestehe: Ja, ich bin Bayern Fan. Schon seit frühster Kindheit an. Und das, obwohl ich nicht aus Bayern komme. Warum das so ist? Wahrscheinlich weil ich keine familiäre Prägung im Bereich Fußball bekommen habe (das wird meinem Sohn nicht passieren) und ich einfach opportunistisch oben auf die Tabelle geschaut habe. Später den Lieblingsverein zu wechseln geht übrigens gar nicht.

Das Bayern-Fan sein wird aber im Bereich Social Media auf eine harte Probe gestellt. Erst der dämliche PR-Gag im Januar, wo auf einer Pressekonferenz über ein Facebook App ein neuer Knaller-Transfer angekündigt werden sollte. Das kann sich kein echter Fußball-Fan ausgedacht haben. Aus Rücksicht auf die Gefühle von Fans muss so etwas verboten werden. Das Video dazu ist leider gesperrt bei Youtube

Diese Woche kam die Ankündigung, dass Bayern ein eigenes Social Network plant: MyFCB. Ich hoffe, es handelt sich dabei um einen Scherz, der am 1. April veröffentlicht und einen Tag später aufgelöst wird. Alles andere wäre eine Katastrophe.

Bayern Pressesprecher Markus Hörwick bestätigte die Planung gegenüber Meedia.

„Das neue Netzwerk soll über nahezu alle Features verfügen, mit denen auch Facebook aufwartet. Fans sollen Beiträge über einen “Guad”-Button liken können. Außerdem können Sie Videos, Bilder und Texte kommentieren und untereinander diskutieren können. Weil man sich offen für Kritik zeigen will, führte der Verein außerdem einen “Net guad”-Button ein.“

Die Idee, ein eigenes Social Network für einzelne Gruppen zu machen ist nicht neu. Schon andere haben das probiert. XING hat auch schon vor einiger Zeit geschlossene Netzwerke für Firmen angeboten, die aber auch schnell wieder gestoppt. Lars Hinrichs hat das Angebot vor kurzem in einem Interview als großen Fehler genannt. Die Unternehmen hätten sich das gewünscht. Klingt ein wenig nach Henry Ford: „Wenn ich die Leute gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie „schnellere Pferde“ geantwortet.“

Jetzt MyFCB: Ein geschlossener Bereich wo Fans und Presse sich mit Spielern austauschen können etc. Sofern meine Hoffnung mit dem Aprilscherz doch nicht wahr wird, dann wird es wieder so eine Sache, wo ich mich anmelde, zwei, drei Mal einlogge und dann das Interesse verliere. Wieso integriert Bayern das Ganze nicht einfach bei Facebook?

Aus dem Studium kennt man den Lock-in-Effekt, der einen Wechsel von dem einen zum anderen erschwert (Wechselkosten). Apple lebt sehr gut davon. Facebook auch. Ein Wechsel von Facebook zu MyFCB macht keinen Sinn, ist aber auch nicht das Ziel. Das heißt, ich muss MyFCB komplementär zu Facebook, XING, Google+, Twitter verwenden. Ein weiterer Login also, dann eben nur für ein spezielles Thema.

Meiner Meinung nach wird dieses Netzwerk noch schneller sterben als die Meisterschafts-Hoffnungen von Schalke. Auch aus dem gleichen Grund: Die Konkurrenz ist zu stark.

Update:Offenbar doch kein April-Scherz. Die Beta-Phase ist eröffnet:

Eine Antwort zu “GAU statt Gaudi: MyFCB”

  1. Henning sagt:

    Ganz dumme Idee, braucht kein Mensch. Was der FC Bayern braucht: Beratung im Bereich Social Media (siehe auch Facebook-Desaster im Januar). Man fragt sich, wer das im Moment macht, der Olic? Paul Breitner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Facebook

In den vergangen Wochen hat sich im Werbeanzeigenmanager einiges... Mehr lesen »

Facebook bietet Werbetreibenden verschiedene Anzeigenplatzierung an um... Mehr lesen »

Social Media Netzwerke entwickeln ihr Benutzeroberflächen regelmäßig... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Robin
AdWords
Um es Unternehmen zu ermöglichen, die Qualität und das know how einer... Mehr lesen »

AdWords
Die Werberichtlinien für Google AdWords sind schon lange deutlich... Mehr lesen »

AdWords
Der AdWords Qualitätsfaktor ist ein wichtiges Instrument zur Analyse und... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^