Global Market Finder – mit AdWords weltweit werben

AdWords

Sie wollen AdWords weltweit schalten? –Ja, klar! Doch woher wissen Sie, welche Länder überhaupt einen interessanten Markt für Ihre Keywords bieten? Der Global Market Finder von Google schafft eine Übersicht.

Der Global Market Finder ist ein browser-basiertes Tool von Google, welches Werbetreibenden ermöglicht, das international Potenzial bestimmter Keywords zu ermitteln. Das Tool kombiniert Daten aus Insights for Search, dem Keyword-Tool und dem Traffic Estimator und ermittelt individuell für jedes einzelne, passende Keyword die monatlichen lokalen Suchanfragen, das empfohlene Gebot und den Wettbewerb.

Die Handhabung des Tools ist sehr einfach.

global market finder marketingfire

Wählen Sie zunächst Land (1) und Sprache (2) aus und schreiben Sie dann die Keywords in das entsprechende Feld (3). Beachten Sie dabei, jeweils nur ein einziges Keyword pro Zeile einzutragen.
Wählen Sie bei der Option Filter (4) einen Kontinent bzw. eine geographische Region aus, für welche das Tool Ihre Potenzial-Analyse erstellen soll.

Das Ergebnis, die „Global Market Finder“-Analyse sieht dann wie folgt aus:

2015-01-30_16h16_03

Für die hier gewählten Keywords sieht Google Brasilien als das Land mit dem höchsten Potenzial an. Google listet außerdem diejenigen Keywords auf, welche in der Originalsprache am erfolgversprechendsten sind.

Interessant ist hier, dass Google nicht unbedingt denjenigen Märkten mit dem höchsten Suchvolumen das größte Potenzial einräumt, sondern auch das Gebot und die Wettbewerbs-Situation berücksichtigt. Gerade deshalb liegt Brasilien hier potenzial-technisch auch vor den USA.

Usability und Fazit

Verlassen Sie sich nicht blind auf die Übersetzungen des Global Market Finders. Manche Wörter sind fehlerhaft übersetzt, andere auch ungenau oder fehlinterpretiert. Der Übersetzung liegt nur die Keyword Option „Broad Match“ zugrunde. Long Tail Keywords gibt die Suchmaschine nur selten und ebenfalls oft fehlerbehaftet aus.

Zu beachten ist auch, dass das Tool keine Angaben zum Marktpotenzial in Ländern gibt, wenn das Suchvolumen der jeweiligen Keywords zu gering ist. Geben Sie immer möglichst viele Keywords in das Tool ein, um eine möglichst genaue und realistische Markt-Einschätzung zu erhalten. Die Unschärfe der Daten nimmt zu, je geringer die Nachfrage im Land ist.

Um einen ersten Überblick über die Marktsituation spezifischer Keywords in einer bestimmten Region zu erhalten, ist der Google Global Market Finder eine tolle Sache. Zur Erstellung einer Kampagne reichen die Informationen jedoch nicht aus und ersetzen auch nicht die Keyword-Recherche.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Julia
Facebook
Heute stelle ich Ihnen die Custom Audiences auf Facebook vor und erkläre... Mehr lesen »

Facebook
Vielleicht sind sie Ihnen auch schon begegnet – die interaktiven... Mehr lesen »

AdWords
In der Google AdWords Oberfläche wird es bei der Einstellung von Anzeigen... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^