AdWords für Einsteiger: Einführung in das Google Werbenetzwerk

AdWords

Das Google Werbenetzwerk umfasst weitaus mehr als die klassischen Anzeigen oberhalb und neben den Suchergebnissen in der Google Suche. Es gibt weitere Möglichkeiten der Anzeigenschaltung innerhalb des Google Werbenetzwerks. Da es hier erfahrungsgemäß häufig zu Verwirrungen kommt, möchte ich heute in diesem Artikel kurz erklären, was die einzelnen Werbenetzwerke sind, und wann sich die Anzeigenschaltung dort für Sie lohnt.

1. Was ist das Google Werbenetzwerk?

Das Google Werbenetzwerk umfasst alle Webseiten, auf denen Google-Anzeigen geschaltet werden können. Unterteilen lässt sich das Google Werbenetzwerk zunächst in das Display- und Suchnetzwerk. Letzteres kann weiter unterteilt werden in die Google Suche und das Google Suchpartnernetzwerk.
Je nachdem, welches Ziel Sie mit Ihrer Kampagne verfolgen bzw. wie und wo Sie Ihre Zielgruppe erreichen möchten, eignet sich die Anzeigenschaltung im Google Display- oder im Google Suchnetzwerk oder sogar in beiden Netzwerken zur gleichen Zeit.

Kunden sind aus den verschiedensten Gründen online: Sie suchen, sie informieren sich, sie kaufen ein, lesen Artikel oder stöbern auf interessanten Webseiten. Mit den verschiedenen Optionen des Google Werbenetzwerks haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden zu erreichen, unabhängig davon was sie gerade tun.

Google Werbenetzwerk

Das Google Werbenetzwerk

 

2. Anzeigenschaltung im Google Display-Netzwerk

Nutzer sind nicht immer nur „suchend“ im Internet unterwegs. Damit auch die Möglichkeit gegeben ist, die „Informationsleser“ mit Ihren Anzeigen zu erreichen, haben Sie mit dem Google Display-Netzwerk die Möglichkeit, sich im kontextuellen Umfeld zu platzieren. Sprich: Sie suchen sich passende themenspezifische Webseiten aus, auf denen Ihre Anzeigen platziert werden können. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anzeige dort zu schalten, wo Ihr potentieller Kunde gerade einen Artikel zu einem bestimmten Thema liest.

Das Display Netzwerk arbeitet zum einen mit klassischen Textanzeigen, wie wir es aus der Google Suche gewohnt sind, bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, visuelle Anzeigen auf Websites zu schalten.

Das Displaynetzwerk bietet eine Vielzahl an Targeting-Möglichkeiten welche meine Kollegin Sarah in ihrem Artikel  sehr ausführlich erklärt.

 

3. Anzeigenschaltung im Google Suchnetzwerk

Das Suchnetzwerk umfasst zum einen die Schaltung von Textanzeigen in der klassischen Google Suche, auf Google Maps und Google Shopping, zum anderen können aber auch Anzeigen bei sogenannten „Partnern im Suchnetzwerk“ geschaltet werden. Diese Partner sind Websites, die mit Google eine

 

3.1 Die Google Suche

Eine Kampagne in der Google Suche eignet sich immer dann besonders gut, wenn Sie Kunden erreichen möchten, die mit einer konkreten Intention nach Informationen, Produkten oder Dienstleistungen suchen. So eignet sich die Google Suche hervorragend als Werbenetzwerk, wenn Sie beispielsweise ein Dachdecker aus Münster sind, der mit Hilfe von Google AdWords mehr Kunden für sich gewinnen möchte. Nutzer sehen Ihre Anzeige, wenn Sie nach „Dachdecker Münster“ konkret nach Ihnen suchen.

Wenn Sie sich für eine Kampagne in der Google Suche entschieden haben, werden Ihre Anzeigen oberhalb, neben und in manchen Fällen auch unterhalb der Suchergebnisse in Google angezeigt.


3.2 Das Google Suchpartnernetzwerk

Wenn Sie eine Kampagne in der Google Suche schalten, werden Ihre Anzeigen mit großer Wahrscheinlichkeit auch auf Seiten des Google Suchpartnernetzwerks geschaltet. Zu diesen Partnern gehören sämtliche Seiten, die eine seiteninterne Suchmaschine beinhalten (wie z.B.  AOL, gmx.de, t-online.de, web.de). Auch Anzeigen mit Produktinformationen können auf diesen Websites geschaltet werden.

Standardmäßig ist diese Funktion bei Erstellung einer Google Such-Kampagne aktiviert. Ob dies auch bei Ihnen der Fall ist können Sie in den Kampagneneinstellungen unter dem Punkt „Werbenetzwerk“ überprüfen.

Partner im Suchnetzwerk

 

Die Anzeigen im Suchpartnernetzwerk können in folgenden Formaten geschaltet werden:

–          Textanzeigen

–          Anzeigen mit Erweiterungen (zusätzliche Informationen zu Ihrem Unternehmen)

–          Anzeigen mit Produktinformationen (Google Shopping)

Da viele AdWords-Nutzer gar nicht wissen, dass ihre Anzeigen auch automatisch im Google Suchpartnernetzwerk ausgespielt werden, empfehlen wir unbedingt, die Performance dieser Anzeigenschaltung zu überprüfen.

Dies können Sie, indem Sie auf Anzeigengruppen- oder Keywordebene auf „Segment“ und anschließend auf „Netzwerk (mit Partnern im Suchnetzwerk)“ klicken.

 

Segmente

 

Sollte diese Analyse ergeben, dass Ihre Kampagne besser auf den Webseiten des Partnernetzwerks funktioniert, als in der Google Suche, können Sie hier weiterlesen, wie Sie in diesem Fall Ihre Kampagne optimieren können.

Ergibt die Analyse, dass die Performance Ihrer Anzeigen bei Partnern im Suchnetzwerk schlechter ist als in der Google Suche, haben Sie die Möglichkeit, das Suchpartnernetzwerk auszuschließen, indem Sie in den Kampagneneinstellungen den entsprechenden Haken entfernen.

Fazit: Es gibt nicht nur den einen Weg der Anzeigenschaltung bei Google. Sie haben vielfache Möglichkeiten, Ihre Kunden immer dann zu erreichen, wenn sie gerade online aktiv sind. Überlegen Sie sich also, in welcher Phase Sie Ihre Kunden am besten erreichen können und entscheiden Sie sich anschließend über das passende Werbenetzwerk.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Petra
AdWords
Die Nutzung von Anzeigenerweiterungen bei Google AdWords Suchkampagnen... Mehr lesen »

AdWords
Es ist ca. ein Jahr her, seitdem PLA-Kampagnen (Product-Listing Ads) auf... Mehr lesen »

AdWords
Nachdem ich im ersten Teil bereits die Vorteile von Anzeigentests und... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^