Grundlagen Google Analytics – Analytics verstehen & richtig einsetzen – Teil 1 von 3

Analytics

Wie Sie in „7 Schritten Google AdWords & Analytics verknüpfen“ wissen Sie bereits. Aber was sollte man bei der Einrichtung von Google Analytics beachten & wie funktioniert das Ganze überhaupt? Das möchte ich Ihnen in einer kleinen Artikel-Reihe näherbringen.

So funktioniert Google Analytics

Das Google Analytics-System umfasst vier Komponenten:

  1. Die Datensammlung
  2. Die Konfiguration
  3. Die Datenverarbeitung
  4. Die Berichterstellung

Die Komponenten interagieren miteinander, um die relevanten Daten zu generieren, die wir zur Auswertung einer Website oder App benötigen. Doch wie läuft diese Interaktion ab? Lassen Sie uns das einmal im Detail betrachten:

1. Datensammlung:
Die Datensammlung erfolgt über einen Javascript-Code, den wir auf die Seiten einer Website einsetzen, die wir tracken möchten.
Wenn nun ein Nutzer auf unsere Website gelangt, erfasst der Javascript-Code Informationen über die Interaktion des Nutzers mit der Website. Diese Informationen umfassen u.a.:

  • Die URL der Seiten, die der Nutzer besucht
  • Mit welchem Browser der Nutzer die Website besucht und welche Spracheinstellungen er nutzt
  • Mit welchem Gerät und Betriebssystem der Nutzer unterwegs ist
  • Von wo aus der Nutzer auf unsere Website gelangt ist (Verweisquelle)

Die Infos werden nun verpackt und an den Analytics-Server gesendet (so ein Informationspaket nennt man „Treffer“ oder auch „Interaktion“).

2.+3. Datenverarbeitung und Konfiguration:
Die gesammelten Rohdaten werden in brauchbare Informationen umgewandelt und kategorisiert (z.B. in „Mobil“ oder „Nicht-Mobil“).
In der Konfiguration werden unsere Filtereinstellungen auf die Rohdaten angewendet – so lassen sich bestimmte Daten in Berichte ein- oder ausschließen (z.B. Zugriffe von Mitarbeitern auf die Website).

4. Berichterstellung:
Zum Schluss können wir die Informationen über die Berichte empfangen und auswerten.

 

Der Analytics Code (Universal Analytics)

2014 hat Universal Analytics das klassische Google Analytics abgelöst. Achten Sie bei Ihren bestehenden Analytics Konten darauf, ob Ihre Accounts bereits auf Universal Analytics umgestellt sind.
Wie Sie den Unterschied zwischen Universal und Google erkennen und wie Sie Ihren Account umstellen, erfahren Sie in unserem Beitrag „In 2 Schritten auf Universal Analytics umstellen“.

Der Javascript-Code, den Sie auf die Seiten Ihrer Website einsetzen, sieht wie folgt aus (Beispiel!):

„analytics.js“
<!– Google Analytics –>
<script>
(function(i,s,o,g,r,a,m){i[‚GoogleAnalyticsObject‘]=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,’script‘,’//www.google-analytics.com/analytics.js‘,’ga‘);
ga(‚create‘, ‚UA-XXXX-Y‘, ‚auto‘);
ga(’send‘, ‚pageview‘);
ga(’set‘, ‚anonymizeIp‘, true);
</script>
<!– End Google Analytics –>

Sie finden diesen Code in Ihrem Analytics-Konto unter dem Tab „Verwalten“. Wählen Sie das gewünschte Konto und die gewünschte Property aus und klicken Sie auf „Tracking-Informationen“ > „Tracking-Code“.

Kopieren Sie das Tracking-Code-Snippet und fügen Sie es in den HTML-Code jeder Seite, die Sie tracken möchten, direkt vor das schließende </head>-Tag ein.

BITTE BEACHTEN: Der deutsche Datenschutz fordert eine Anonymisierung der IP-Adressen der Website-Besucher. Um diese Anforderung zu gewährleisten müssen Sie zusätzlich ga(’set‘, ‚anonymizeIp‘, true); einsetzen, um die letzten Ziffern der IP-Adressen zu anonymisieren.

Ob das Tracking funktioniert, können Sie u.a. mit dem Google Tag Assistent prüfen (hier finden Sie das Browser Add-On im Chrome Shop).

Im zweiten Teil erläutere ich, was es mit den Messwerten & Dimensionen auf sich hat und weshalb mehrere Datenansichten und Filter wichtig sind.

Im dritten und letzten Teil beschäftigen wir uns mit den Analytics Berichten und Zielvorhaben. 

Bildnachweis Vorschaubild:
Fotolia: #81227870 Urheber: ellagrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Analytics

Auf der SMX East im Oktober 2016 kündigte Babak Pahlavan (Senior Director... Mehr lesen »

„Was soll ich eigentlich mit diesem Analytics?“ Wenn Sie sich diese... Mehr lesen »

Vergangenen Donnerstag war es wieder soweit: Die größte Google Analytics... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sabrina
Online Marketing
Die Social Media Plattform XING wurde 2003 gegründet und dient... Mehr lesen »

Online Marketing
[Update: 03/2017] Seit 2012 gibt es ihn und seitdem erleichtert er die... Mehr lesen »

AdWords
Update 02/2017: Der Dimensionen-Tab ist einer der Tabs in der Google... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^