Das kleine AdWords 1×1 — So setzen Sie Kampagnen mit dem AdWords-Editor 11 auf

AdWords

Ein ausführliches Kampagnen-Setup nimmt meist viel Zeit in Anspruch. Insbesondere bei großen Kampagnen mit verschiedenen Themenbereichen, mehreren Ausrichtungsmethoden und vielen Anzeigengruppen ist der Aufwand recht groß.

Seit Dezember 2014 ist das umfassendste Update des AdWords-Editors (Version 11.0) erschienen. Neben einem kompletten Redesign sind einige Funktionen neu dazu gekommen:

–       Download des kompletten mcc

–       Labels (zusätzliche Filtermöglichkeit)

–       Anzeigen in mobilen Apps

–       Call Only Ads

–       Ausrichtungsmethode: Elternstatus

–       Öffnen & Bearbeiten mehrerer Accounts gleichzeitig

Mehr zu den Neuerungen können sie hier nachlesen.

 

Auf den verschiedenen Ebenen des Editor lassen sich jeweils nur bestimmte Änderungen hochladen:

  • Kampagnenebene
    -> Nur Kampagne & Kampagneneinstellungen 
  • Anzeigengruppen
    -> Kampagne, Kampagnenstatus, Anzeigengruppe & Anzeigengruppen-Einstellungen
  • Keywords & Ausrichtung
      -> Kampagne, Kampagnenstatus, Anzeigengruppe, Anzeigengruppenstatus, Keyword, Matchtypes & weitere Ausrichtungsmethoden
  • Anzeigen & Erweiterungen
    -> Kampagne, Kampagnenstatus, Anzeigengruppe, Anzeigengruppenstatus, Anzeigen & Anzeigenerweiterungen

Trotz der verschiedenen Funktionen auf verschiedenen Ebenen, ermöglicht uns der Editor, ein komplettes Kampagnen-Setup mit nur einer Excel-Datei hochzuladen. Angefangen beim Kampagnentyp bis hin zum individuellen CPC.

 

Wie so eine Excel-Datei aufgebaut sein muss, damit der Upload fehlerfrei funktioniert, erkläre ich im Folgenden:

Essentiell sind die Bezeichnungen der Spalten. Sie müssen mit den englischen Begriffen versehen sein, damit der Editor sie erkennt. Die korrekte Übersetzung der Spalten finden Sie hier.
Leerzeichen, Groß- und Kleinschreibung können dabei vernachlässigt werden.

Sämtliche Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und weitere Ausrichtungskriterien können innerhalb einer einzigen Tabelle angelegt werden.

 

Zum besseren Verständnis hier ein Beispiel für das Setup einer Suchkampagne:

Wichtig ist, dass jede Spalte ausgefüllt ist. D.h. hat man 20 Keywords in einer AdGroup (also 20 Spalten in der Tabelle untereinander), aber nur zwei verschiedene Anzeigentexte, kopiert man diese einfach untereinander. Der Editor verwendet jeden Anzeigentext beim Hochladen automatisch nur einmal.

Um alle Spalten hochzuladen muss die komplette Tabelle markiert werden und einmal in jede Ebene des Editors kopiert werden.  Nur so werden alle Daten berücksichtigt (siehe Ebenen).
Die Spalten, die in einer bestimmten Ebene nicht verarbeitet werden können, werden automatisch mit „kein Import“ bezeichnet. Diese können dann in der nächsten Ebene verwendet werden.

Kampagnensetup Editor

Kampagnensetup Editor

 

Damit die Kampagne strukturiert hochgeladen wird, empfiehlt es sich, bei der „höchsten“ Ebene anzufangen:

  1. Kampagnen
  2. Anzeigengruppen
  3. Keywords und Ausrichtung
  4. Anzeigen & Erweiterungen

Natürlich sind die Spalten je nach Ausrichtung der Kampagne variabel, jedoch sollte man aufpassen, dass sie nicht zu unübersichtlich wird. Bei komplexeren Kampagnen kann es ratsam sein mehrere Tabellen anzufertigen (z.B. Kampagne, Anzeigengruppe und Ausrichtung getrennt von den Anzeigentexten). Wird eine Spalte beispielsweise ausgelassen, so kann es sein, dass eine neue Anzeigengruppe für diese Spalte aufgemacht wird, die aber keinen Inhalt hat.

Sollte also ein größeres Kampagnen-Setup bevorstehen, ist es ratsam dieses Tabellenformat schon bei der Keyword-Recherche im Hinterkopf zu behalten. Auf diese Weise sparen Sie sich das mühsame kopieren einzelner Keywords und Anzeigengruppen (und die z.T. recht langen Ladezeiten) im AdWords Interface.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hellen
AdWords Online Marketing
Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

AdWords
Dynamische Suchanzeigen und entsprechende Suchkampagnen mit automatisierter... Mehr lesen »

AdWords Online Marketing
Jeder AdWords Account-Manager kennt das: Besonders in großen, gepflegten... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^