Vom Karussell wird Ihnen schlecht?

Design

Ihnen wird schon übel, wenn Sie überhaupt nur ein Karussell sehen?

Nein, der Autor dieses Beitrags hat nicht gerade erst kürzlich einen Jahrmarkt, Rummel oder eine Kirmes besucht.
Ja, dieser Blog bleibt dem Thema Online-Marketing treu.

Wenn ich Karussell schreibe, meine ich einen (Bild) Slider oder auf Englisch ein Carousel. Diese dürfen auf keiner Startseite einer wichtigen Webseite fehlen…
Oder doch?

Seit dem letzten Jahr häufen sich die Artikel mehr oder weniger anerkannter Usability-Experten und Ergebnisse von A-B-Testings, die alles eines besagen: „Vom Karussel wird Ihnen schlecht!“. Wer das selbst am eigenen Leibe erfahren will, sollte diese Seite besuchen. Dort finden sich auch einige der einschlägigen Belege für diese Behauptung.

Slider lassen sich sicherlich gut verkaufen, da sich mit einer netten Animation so manch eine mittlere bis obere Führungsebene beeindrucken lässt. Das ist und soll aber nicht das Ziel von gutem Webdesign sein. Gutes Webdesign verkauft… und zwar im ersten Schritt kein Produkt (wenn es überhaupt eines gibt), sondern die Webseite an sich. Mängel in der Usabilty der Webseite führen demnach schneller zum Back-Button als es dem Seitenbetreiber/Unternehmen lieb sein kann.

Was gegen den Slider spricht:

  • Automatische Rotation macht das Lesen und Klicken auf den gewünschten Inhalt schwer, insb. wenn der Nutzer nicht Speedy Gonzales als Maus hat.

 

  • Carousels werden aufgrund Ihrer Optik und Animation oft als Banner wahrgenommen und aufgrund von Banner Blindheit nicht so wahrgenommen, wie sie sollten.

 

  • Bei z.B. 4 Slides mit je einem Produkt/Angebot sieht man immer nur einen Slide zu einem Zeitpunkt. So entgehen dem Nutzer vielleicht die Slides, die zu seinem Interesse passen, und er bricht womöglich ab.

Wer trotzdem das Karussell mag, sollte folgende „Sicherheitsvorkehrungen“ treffen:

  • Sehr langsame automatische Rotation (oder eventuell gar keine)
  • Dem Nutzer die Möglichkeit geben die Slide-Show zu unterbrechen
  • Jeder Slide sollte für fast alle Besucher interessant sein, damit sich diese angesprochen fühlen

 

Was dieser Artikel bewirken will?
Was schick ist muss nicht der Usability und Conversion einer Webseite dienen. Denken Sie daher beim nächsten Mal nach, ob Sie auf das Karussell aufsteigen wollen oder nicht.

(Bildnachweis: By Photo taken by H. Pellikka (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Design

Aufgeräumt, aber unübersichtlich! Trotz Raster- und Kachelsystem ist die... Mehr lesen »

Bei der heutigen Landingpage handelt es sich um eine Microsite bei der man... Mehr lesen »

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sascha
Facebook
Ein Tag auf der #AFBMC2015 Wenn man Teenager befragt, welche Sozialen... Mehr lesen »

Analytics Online Marketing
Die wesentlichen Daten strukturiert darzustellen, dazu dienen Dashboards in... Mehr lesen »

Facebook
Bei der Einbindung von Tracking und Remarketing Codes können sehr leicht... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^