Landingpage-Tests: 4 Anregungen für eine bessere Conversionrate

AdWords

 

Ist eine Landingpage (kurz „LP“) erstmal fertiggestellt, gilt der Fall meist als abgeschlossen und es wird sich größtenteils auf die Kampagnenoptimierung konzentriert. Doch das ist ein großer Fehler: Die Landingpage ist der Hebel zur Optimierung der Conversionrate und somit des Preises & der Menge.

Deswegen gilt hier erst recht: Testen, testen, testen. Einige der vielversprechendsten Testansätze stelle ich Ihnen im Folgenden vor:

 

  1. Die Headline:

Die Headline ist das erste, was der User von Ihrer Landingpage wahrnimmt und gerade deswegen steckt hier so viel Potential drin.

Soviel steht fest: Eine Headline sollte kurz, knackig und „catchy“ sein und das Keyword beinhalten, nachdem der Nutzer gesucht hat. Doch in welchem Ton und mit welchem Wording man seine Zielgruppe am besten abholt, kann schlecht vorhergesehen werden, daher stellt dies einen sehr guten Testansatz dar.

Beim Wording sollten Sie die Google Richtlinien für Zielseiten beachten, da Ihre Landingpage sonst von Google ausgeschlossen werden kann.

Das könnten Sie testen:

  • Längere Headline vs. kürzere Headline
  • Groß- vs. Kleinschreibung
  • 1 Satz vs. 2 Sätze
  • Textfarbe & Hintergrundfarbe
  • Unterstrichen & fettgedruckt
  • Aggressives, emotionales oder sachliches Wording

 

  1. Die Produktgrafik:

Das menschliche Gehirn formuliert in Bildern. Bilder können viel schneller erfasst und verarbeitet werden, als Texte. Bilder wecken schlagartig Emotionen & Assoziationen. Daher die Empfehlung: Visualisieren Sie Ihr Produkt auf der Landingpage. Egal, ob es sich um ein real-anfassbares Objekt, um ein PDF-Download oder eine Dienstleistung handelt. Produktgrafiken & Packshots erleichtern das Verständnis, werten auf und wecken bestenfalls sogar die Begierde einen Kauf zu tätigen.

Das könnten Sie testen:

  • Bildinhalte
  • Produkttitel
  • Farbgebung
  • Störer
  • Bauchbinder
  • Stempel
  • Pfeile

 

  1. Die Anordnung der Elemente:

Die LP sollte übersichtlich und gut strukturiert sein. Das bedeutet in erster Linie, dass der Inhalt der Leserichtung folgt bzw. diese klar vorgibt. Ein Kauf-Button oben rechts in der Ecke ist dabei genauso unvorteilhaft, wie ein Formularfeld, das vor der Einleitung platziert ist (natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel).

Hier gibt es also extrem viel Optimierungspotential.

Das könnten Sie testen:

  • Formularfeld unter vs. rechts neben dem Text
  • Größe & Platzierung des Buttons
  • Produktgrafik rechts vs. links vs. Flächenfüllend
  • Überlappungen und Transparenzen

 

  1. Bullet-Points:

Der Erfahrung nach sind Bullet-Points eine hervorragende Möglichkeit den Benefit eines Produktes darzustellen. Sie sind schnell für das Auge erfassbar, lenken die Aufmerksamkeit auf sich und der User wird nicht genötigt, einen ellenlangen Text durchzulesen (was wiederum die Absprungrate minimiert). Abgesehen von den Texten, bietet der Bullet-Point an sich schon zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten.

Das könnten Sie testen:

  • Anzahl der Bullets (gerade vs. ungerade)
  • Platzierung (untereinander vs. nebeneinander)
  • Farbe der Bullets
  • Spiegelstriche vs. Punkte, Häkchen, Kästchen, themenbezogene Icons…

 

Diese Liste lässt sich vermutlich ewig fortführen. Also nichts wie los:

Wer nicht testet, verschenkt wertvolle Conversions!

 

Das Gleiche gilt natürlich für Anzeigentexte: Wenn Ihre Anzeige gar nicht erst geklickt wird, hilft die beste Landingpage nicht weiter.

Testanregungen zum Thema Anzeigentexte zeigen wir ihnen hier.

Bildnachweis Vorschaubild:
Landing Page Optimierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Zusätzlich zur Anruferweiterung bietet Google AdWords seit kurzem die... Mehr lesen »

Sollte man auf die eigene Brand bieten? Ja oder nein? Ein Thema, das... Mehr lesen »

Prinzipiell ist es nicht schwer, eine Adwords Kampagne auf die Beine zu... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hellen
AdWords Online Marketing
In diesem Jahr gab es zahlreiche Änderungen bei Google AdWords. In diesem... Mehr lesen »

AdWords Online Marketing
Das dynamische Remarketing in AdWords bezeichnet das Retargeting von Usern... Mehr lesen »

Online Marketing
Auch wenn Bing im Vergleich zu Google nur einen sehr kleinen Marktanteil... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
Facebook

Bilder einfügen in Facebook-Kommentaren – Gut oder schlecht?

Bereits im Juni war es bei Facebook-Profilen schon möglich Kommentare mit Bildern zu versehen. Für... Mehr lesen »
^