Neue Insights bei AdWords (Recap SEACamp 2017 in Jena)

AdWords

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena. Robin, Tom und ich waren zu Dritt vor Ort und gönnten uns jede Menge Input rund um das Thema Google AdWords. Dank der vielen guten Vorträge kann ich hier meine wichtigsten Insights und die Tipps der jeweiligen Speaker mit euch teilen.

SEACamp 2017

Jennifer Börlitz: Squeeze that Suchanfragebericht like a lemon

  • Sichtet regelmäßig den Suchanfragebericht (wöchentlich bzw. zweiwöchentlich je nach Kontogröße)
  • Hier können Unregelmäßigkeiten aufgespürt werden (Keywords mit hohen Kosten oder solche mit vielen Impressionen und kaum Klicks)
  • Tipp 1: Segmente anschauen und ggf. mobile Suchanfragen auswerten
  • Tipp 2: Keywords mit nur wenig Suchvolumen auch als Modified Broad hinzufügen
  • Tipp 3: Suchanfragebericht immer als Pivot-Tabelle herunterladen. So kann man sich die wichtigsten Kennzahlen sortieren und filtern.
  • Tipp 4: Negativ-Keywordliste stetig erweitern (dafür die gemeinsam genutzte Bibliothek hinzunehmen)
  • Keywords, die ausgeschlossen werden sollten: irrelevante Orte, was bedeutet/ist, kostenlos/gratis, selbst/selber, reparieren, gebraucht…

 

Holger Schulz: AdWords Scripts, Regeln, Filter, Feed-Regeln und mehr

  • Dieser Vortrag nahm einem die Angst, Skripte einfach mal zu testen und selbst einzupflegen
  • Mit ein paar Handgriffen ist ein Skript implementiert und funktioniert einwandfrei
  • Holger stellt auf seiner Seite kostenfrei einige Vorlagen zur Verfügung: https://www.internet-marketing-inside.de/free-AdWords-Scripts.html

 

Katharina Jung: PPC-Datendreck und wie man ihn beseitigt

  • Schritt 1: Conversion Tracking sinnvoll definieren: Welche Conversions sind relevant? Welches Attributionsmodell?
  • Schritt 2: CTR näher betrachten – Wie ist die Klickrate bei den Partnern im Suchnetzwerk? Ggf. diese ausschließen
  • Schritt 3: Fehlschaltungschaos vermeiden: „Wenn derselbe Suchbegriff über verschiedene (konkurrierende) Keywords Anzeigen auslöst, verwässert dies die Performance der eigenen Suchanfrage“ (Katharina Jung). Zudem ist die Schreibweise (plural/zusammen- bzw. auseinander schreiben) nicht mehr relevant, sondern eher negativ, da die Keywords dadurch miteinander konkurrieren
  • Schritt 4: Je größer der Performance Unterschied bei Mobile/Desktop/Tablet, desto eher sollte eine eigene Kampagne für das jeweilige Device erstellt werden. Ggf. einen Werbezeitplaner einrichten, da Mobile oder Tablet Nutzer meist abends nach Produkten suchen. IF-Funktion bei den verschiedenen Devices verwenden!

 

SEACamp Vortrag
Martin Röttgerding: Dynamische Anzeigen mit IF-Funktionen und Datenfeeds

  • IF-Funktion bei Devices:
    • Anzeigentexte für das jeweilige Device anpassen >> Mobile: „Jetzt bequem vom Smartphone aus bestellen“ Desktop: „Jetzt von Zuhause aus bestellen“
    • URL-Pfad anpassen >> /Mobile bzw. nichts eintragen.
    • An Bedürfnisse anpassen >> Mobile: „Jetzt bestellen & Lieferung innerhalb der nächsten 30 Minuten erhalten“ Desktop „Hier unsere Riesenauswahl entdecken“
    • App >> Mobile: „Kennen Sie schon unsere App?“ oder „Jetzt App downloaden“

 

  • IF-Funktion bei Ortsangaben:
    • Anzeigentexte für den gesuchten Ort anpassen >> „Buchhandlung Köln“ oder „Buchhandlung in Köln gesucht?“
    • URL-Pfad anpassen >> /Köln

 

  • IF-Funktion bei verschiedenen Zielgruppen:
    • Anzeigentexte für jeweilige Zielgruppe: Warenkorbabbrecher erhalten Rabattcodes. Bei Webseitbesuchern den Fokus auf die eigene Marke legen. BeiM Shop: das jeweilige Produkt erwähnen „Laufschuhe günstig kaufen
    • Die Botschaften für Stamm- und Neukunden sollten sich deutlich unterscheiden

 

  • Backup-Anzeige erstellen
    • Reguläre Anzeige in gleicher Anzeigengruppe erstellen
    • Problem: Kein Vorrang für dynamische Anzeigen, demnach sollte eine gleichmäßige Anzeigenrotation vermieden werden

 

  • Tipp: Es können auch mehrere IF-Funktionen in einer Anzeige verwendet werden z.B. Zielgruppe und Device

 

Timo Wöhrle: Attribution in AdWords

  • Statt first click und last click auch mal den Verlauf zwischendrin betrachten
  • Welche Kanäle neben AdWords waren an der Conversion beteiligt? Kann bei Analytics eingesehen werden, falls Analytics Tracking verwendet wird
  • Cross-Device-Conversions in die Analyse miteinbeziehen: Mobile dient oft zum Einstieg, ist aber meist nicht für den Abschluss verantwortlich

 

Judith Rogl: Aufbäumen gegen Google Shopping: Automatisierte Feedkampagnen selbst erstellen

  • Wie erstelle ich Textanzeigen aus den Produktdatenfeeds?
  • Alle Infos zu diesem Thema sind in der Präsentation von Judith enthalten: https://www.slideshare.net/norisk/sea-camp-2017-vortrag-automatisierte-feedkampagnen-selbst-erstellen-judith-rogl-norisk

 

Jena: SEACamp 2017
Dr. Jonas Kahl: Aktuelles Recht zu Paid Search in globalen Suchmaschinen und Verticals, Marke, Preise, Wettbewerb & Urheberrechte

  • Callouterweiterungen wie „24 Stunden erreichbar“ oder „Bestpreis“ müssen stimmen
  • Sitelinks: Verkürzte Werbeaussagen können angreifbar sein
  • Bewertungserweiterungen: Haftung genau wie bei allen anderen Bewertungen auf Websites
  • Bei Abmahnung: Ggf. Unterlassungserklärung nicht unterzeichnen, sondern sich vom Gericht verurteilen lassen, da bei Wiederholung das Geld nicht an den Wettbewerber (Vertragsstrafe), sondern an die Staatskasse (Ordnungeld) geht >> Geringeres Interesse des Wettbewerbers
  • Falls Kunde verurteilt wird, kann ggf. die Agentur in Haftung genommen werden
  • Bei Werbung mit Rabatten müssen immer Bezugsgrößen vorhanden sein

 

Weitere Recaps:

http://www.internetkapitaene.de/2017/05/02/klassentreffen-2017-das-war-das-seacamp-in-jena/

https://www.sblum.de/seacamp

 

Mehr zum SEACamp:

http://www.sea-camp.de/

Bildnachweis Vorschaubild:
(c) www.facebook.com/seacampoffiziell/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Romina
AdWords Online Marketing
Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »

Online Marketing
Wie sieht die Zukunft von Native Advertising aus? Was müssen... Mehr lesen »

AdWords
So erstellen Sie den Bericht „Bezahlte und organische Suche“... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^