Suchmaschinen-Marketing mit Bing — So erreichen Sie noch mehr Kunden

Online Marketing

Auch wenn Bing im Vergleich zu Google nur einen sehr kleinen Marktanteil besitzt kann Bing gut als Ergänzung zu Ihrer AdWords-Kampagne genutzt werden.

Die Klickpreise sind häufig geringer und bestimmte Zielgruppen lassen sich hervorragend über Bing erreichen. So ist Bing z.B. bei allen Microsoft-Computern beim Internet-Explorer als Suchmaschine voreingestellt. Im Folgenden gebe ich eine kleine Einführung in die Grundlagen und erkläre die wesentlichen Unterschiede zu AdWords.

 

Die Bing-Suche:
Der wohl größte Unterschied zwischen BingAds und Google AdWords besteht darin, dass Bing bisher kein Display-Netzwerk bietet. Sie können Ihre Anzeigen über Bing also nur in der Suche schalten.

Diese basiert — ebenso wie bei AdWords — auf Keywords in den unterschiedlichen Matchtypes.  Sie unterteilen Ihre Kampagne also in Anzeigengruppen, die bestimmte Gruppen von Keywords beinhalten, und schreiben passend dazu Anzeigentexte. Die Benutzeroberfläche ist der von AdWords nachempfunden. Lediglich die Bezeichnungen variieren teilweise:

Bing Spalten

Bing Spaltenbezeichnungen


Auch Anzeigenerweiterungen
lassen sich in Bing problemlos einstellen und sogar aus AdWords importieren. Achtung: auch hier variieren die Bezeichnungen: „Legendenerweiterungen“ entsprechen z.B. „Erweiterungen mit Zusatzinformationen“ bei Google.

Legendenerweiterung Bing

Bing Anzeigenerweiterungen


Das Tracking:
Anders als bei Google, funktioniert das Bing Tracking über sogenannte UET-Tags (universelle Ereignisverfolgung). Im Gegensatz zum Google Conversion-Code sollte dieser Tag auf jeder Seite Ihrer Website implementiert werden.
Den UET-Tag für Ihre Kampagne finden Sie unter Abschlussverfolgung -> UET-Tags -> UET-Tag erstellen.

Bing-UET-Tag

UET-Tag in Bing erstellen

Wenn das erledigt ist, können Sie Abschlussziele festlegen und somit definieren, was als Conversion gezählt wird. Dazu klicken Sie auf Abschlussverfolgung -> Abschlussziele -> Abschlussziel erstellen.

Bing Abschlussziel

Abschlussziel in Bing erstellen

Dann können Sie bestimmen, welche Aktion als Abschluss gezählt werden soll. Beispielsweise der Besuch einer bestimmten URL oder die Aufenthaltsdauer eines Users auf Ihrer Website.

Conversion Ziel Bing

Bing Abschlussziele

Import aus Google AdWords
Bing bietet den praktischen Vorteil, dass Sie Ihre AdWords Suchkampagnen einfach in die Bing-Oberfläche importieren können. Klicken Sie dazu auf Kampagnen importieren –> aus AdWords importieren (Sie können auch eine Datei hochladen, die Sie zuvor aus AdWords exportiert und ggf. für Bing angepasst haben).

Bing Kampagne importieren

Kampagnenimport Google-Bing

Klicken Sie nun auf den Button „Bei Google anmelden“, geben Sie Ihre Zugangsdaten ein und wählen Sie die Kampagnen aus, die importiert werden sollen.

Google Kampagne in Bing importieren

Google Kampagne importieren

 

Bing Shopping
Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass sich auch in Bing Shoppinganzeigen — also Anzeigen mit Bild und Produktinformationen — schalten lassen. Diese Kampagnen nennen sich in Bing „Einkaufskampagnen“ und benötigen ebenso einen Merchant-Center-Account und einen Produktfeed.
Bing bedient zwar nicht alle Attribute, die in einem Google-Feed gefordert bzw. möglich sind, kann den Google-Feed aber meist trotzdem nutzen. Die überflüssigen Attribute werden dabei einfach ignoriert. Sie müssen also keinen extra Datenfeed für Bing erstellen.
Hier erfahren Sie mehr zu Bing Einkaufskampagnen und den Pflichtattributen für Ihren Datenfeed.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrer ersten Bing-Kampagne!

Bildnachweis Vorschaubild:
BingAds

4 Antworten zu “Suchmaschinen-Marketing mit Bing — So erreichen Sie noch mehr Kunden”

  1. Maren sagt:

    Nach meinen Wissen wird Bing Oft von älteren Menschen genutzt weil das vorinstalliert ist, und die Zahl der Nutzer ist auch nicht Gerade Wenig. Deshalb ist dieser Beitrag ziemlich Top Aktuell.

    • Hellen Roring sagt:

      Hallo Maren,

      das stimmt. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Bing gerade bei älteren Zielgruppen recht gut funktioniert.

  2. Bissim sagt:

    Mich würde interessieren in Wie weit Yahoo Als Suchmaschine interessant wäre.

    • Hellen Roring sagt:

      Hallo Bissim, BingAds beinhaltet auch Yahoo. Das Ganze nennt sich „Yahoo! Bing Network“. 2014 haben sich beide Netzwerke zusammengeschlossen um Google Konkurrenz zu machen. Der Marktanteil ist im Vergleich trotzdem sehr gering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Zusätzlich zur Anruferweiterung bietet Google AdWords seit kurzem die... Mehr lesen »

Sollte man auf die eigene Brand bieten? Ja oder nein? Ein Thema, das... Mehr lesen »

Parallel zur SMX findet 2017 nicht nur die AllFacebook Marketing... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Hellen
AdWords Online Marketing
In diesem Jahr gab es zahlreiche Änderungen bei Google AdWords. In diesem... Mehr lesen »

AdWords Online Marketing
Das dynamische Remarketing in AdWords bezeichnet das Retargeting von Usern... Mehr lesen »

Online Marketing
Auch wenn Bing im Vergleich zu Google nur einen sehr kleinen Marktanteil... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
Facebook

Bilder einfügen in Facebook-Kommentaren – Gut oder schlecht?

Bereits im Juni war es bei Facebook-Profilen schon möglich Kommentare mit Bildern zu versehen. Für... Mehr lesen »
^