Keywords im Text

Zur sinnvollen Platzierung der Keywords im Text der Webseite  gibt es vier grund­legende Instrumente:

  1. Keyword-Häufigkeit (Keyword Frequency)
  2. Keyword-Dichte (Keyword Density)
  3. Keyword-Prominenz (Keyword Prominence)
  4. Keyword-Nähe (Keyword Proximity)

1. Keyword-Häufigkeit (Keyword Frequency)

Die Keyword-Häufigkeit innerhalb des Textes der Webseite hat einen entscheidenden Einfluss auf das Ranking der Webseite auf der Suchergebnisseite. Ursprünglich galt: Je häufiger ein Keyword in einem Text enthalten war, umso besser das Ranking zu diesem Keyword. Dieser Zusammenhang wurde sehr schnell ausgenutzt, so dass einerseits Keywords in nicht sichtbaren Bereichen der Webseite versteckt wurden und andererseits Texte primär für Suchmaschinen geschrieben wurden, was die Qualität der Texte für den Leser erheblich verschlechterte. Daher gilt heute: Eine mehrfache Platzierung des Keywords im Text hat einen positiven Einfluss auf das Ranking, es sollte aber nicht übertrieben werden.

2. Keyword-Dichte (Keyword Density)

Das Instrument der Keyword-Dichte besagt: Je höher das Verhältnis der Summe der im Text enthaltenen Keywords zur Summe der im Text enthaltenen restlichen Wörter ist, umso besser ist das Ranking der Webseite zu diesem Keyword. Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei der Keyword-Häufigkeit:  Auf eine ausgewogene Mischung von Keywords und anderen Wörtern ist zu achten. Der Text soll für Nutzer interessant sein und nicht nur für Suchmaschinen. Die Keyword-Dichte wird für folgende Bereiche der Webseite jeweils einzeln  vom Algorithmus der Suchmaschine berechnet: Title-Tag, Description-Tag, Keywords-Tag, Überschriften (H1- bis H6-Tag)und den offensich­tlichen Text.

3. Keyword-Prominenz (Keyword Prominence)

Die Position eines Keywords innerhalb einer Webseite oder Bereiches der Webseite wird durch die Keyword-Prominenz beschrieben. Je früher ein Keyword auf der Web­seite zu finden ist, umso relevanter ist die Webseite aus Sicht der Suchmaschine für das Keyword. Zu beachten ist, dass die Position im HTML-Code gilt und nicht die für den Nutzer sichtbare Position im Internet-Browser. Diese kann sich je nach Gestaltung der Webseite erheblich unterscheiden.

4. Keyword-Nähe (Keyword Proximity)

Das letzte Instrument ist die Keyword-Nähe, welche die Nähe und Reihenfolge von Keywords zueinander berücksichtigt. Die Keyword-Nähe hat nur Auswirkungen bei Suchanfragen mit mehr als einem Wort. Wird beispielsweise nach „seo köln“ gesucht, bewertet der Algorithmus die Nähe und Reihenfolge der Worte „seo“ und „köln“. Ein optimaler Treffer wäre dann der Begriff „seo köln“, da hier sowohl nähe als auch Reihenfolge zu 100 Prozent mit der Suchanfrage übereinstimmen.

Achtung: Beherzigen Sie das…

An dieser Stelle sei erwähnt, das man den Text der Webseite auch überoptimieren kann, d.h. er ist in der Theorie für Suchmaschinen ideal, für den Nutzer aber unbrauchbar.

Google und andere Suchmaschinen ändern ständig ihren Algorithmus und versuchen damit die Qualität ihrer Suchergebnisse zu verbessern. Denn Ziel der Suchmaschinen ist es, sich mehr und mehr wie ein Nutzer aus Fleisch und Blut zu verhalten, und nach menschlichen Prinzipien Webseiten zu ranken. Sind die Seiten nicht nur für Suchmaschinen, sondern auch für Nutzer optimiert, ist man grundsätzlich für den Algorithmus der Zukunft gewappnet.

Unternehmen wollen nicht nur einmalige Besucher auf ihrer Webseite, sondern wiederkehrende die je nach Geschäftsmodell des Unternehmens auch noch kaufen. Mit aus Nutzer-Sicht schlechten Inhalten können diese Ziele aber nur schwer oder gar nicht verwirklicht werden.

Zudem sind gute Inhalte auf der Webseite der entscheidende Faktor um möglichst viele (hochwertige) Links auf die eigene Webseite zu erhalten.


Zertifizierung

Kostenlose Whitepaper

Weitere Artikel aus den Kategorien
AdWords

4 Tipps für mehr Überblick bei der Keyword-Optimierung in AdWords

Jeder AdWords Account-Manager kennt das: Besonders in großen, gepflegten... Mehr lesen »

Online Marketing

4 Tipps für mehr Überblick bei der Keyword-Optimierung in AdWords

Jeder AdWords Account-Manager kennt das: Besonders in großen, gepflegten... Mehr lesen »

Facebook

#AFBMC Recap: AllFacebook Marketing Conference 2017 in München

Ein großartiger Tag in München 700 Social Media Nerds waren dabei und es... Mehr lesen »


Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^