Erfolgreiches Kampagnentracking mit Google Analytics – so geht’s!

Online Marketing

Mit Google Analytics können wir einsehen, ob eine Online-Kampagne – wie zum Beispiel ein Newsletter oder eine Banner-Anzeige – vorab definierte Ziele erreicht. Wir erfahren u.a. wie viele Besucher durch die Kampagne auf unsere Website gelangen, wie lange sich diese Besucher auf der Seite aufhalten,  welche Aktionen sie ausführen und letztendlich wie gewinnbringend eine Kampagne ist.

Klingt gut, oder? Leider ist dieser Einblick über einen Kampagnenerfolg nicht automatisch in Google Analytics verfügbar. Zuerst müssen wir sogenannte UTM-Parameter definieren, die wir an die URL unserer Kampagnenseite hängen.

Diese URL sieht am Ende ungefähr so aus: http://www.morefiremedia.de/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=april-16

 

Die Parameter-Elemente im Detail

Insgesamt können wir fünf Parameter-Elemente bestimmen:

  • Kampagnenquelle (utm_quelle) – zum Beispiel: bing, facebook, newsletter
  • Kampagnenmedium (utm_medium) – zum Beispiel: email, banner, cpc
  • Kampagnenname (utm_campaign) – zum Beispiel: sommeraktion-2016, wintersale, newsletter-13-04-16

Optionale Parameter:

  • Kampagnenbegriff (utm_term) – Erkennung von bezahlten Keywords, zum Beispiel für Bing Kampagnen sinnvoll. Anstelle der einzelnen Keywords setzen wir einen Platzhalter ein: utm_term={keyword} (wird dann durch das eingegebene Keyword ersetzt)
  • Kampagnen-Content (utm_content) – Unterscheidung von verschiedenen Anzeigenmotiven, die den gleichen Kampagnenlink beinhalten oder, wenn der gleiche Link in einem Newsletter eingesetzt wird, um zu unterscheiden, welcher Link geklickt wurde (z.B. „head-link“)

Bitte beachten:

  • Unnötiges Tagging sollte vermieden werden (AdWords Kampagnen müssen nicht zusätzlich mit UTM-Parametern getrackt werden)
  • Parameter-Elemente konsistent benennen und auf eine einheitliche Groß- und Kleinschreibung achten (wenn man z.B. die Begriffe email und das nächste Mal E-Mail im Link als Kampagnenmedium (utm_medium) verwendet, werden die Daten in Analytics als unterschiedliche Medien aufgelistet)
  • Sonderzeichen vermeiden (es können Probleme mit deutschen Umlauten und dem ß auftreten). Außerdem sollten keine Kommata und Semikolons eingesetzt werden

 

Tool zur URL-Erstellung

Mit dem Tool zur URL-Erstellung lässt sich der Kampagnenlink mit allen Parametern schnell zusammenstellen.

Hier geht’s zum Google Tool: https://support.google.com/analytics/answer/1033867?hl=de

Im Tool tippt man zuerst die Ziel-URL und anschließend die Namen der Parameter-Elemente ein. Am Ende muss man nur noch auf „URL erstellen“ klicken und der Kampagnenlink ist fertig und (so gut wie) einsatzbereit.

UTM-Tracking mit dem Google Tool

 

Always test before using

Bevor wir den Link in unseren Newsletter, Banner- oder Facebook-Anzeige einsetzen, müssen wir ihn und die Zielseite prüfen. Dazu gehen wir wie folgt vor:

  1. Browser öffnen und Cookies löschen
  2. Kampagnenlink im Browser öffnen
  3. Sind die Parameter im Link noch vorhanden?
  4. Wird die Zielseite korrekt dargestellt? Sind alle Inhalte wie gewohnt vorhanden?
  5. Funktionieren alle Buttons und Verlinkungen auf der Seite?
  6. Während wir auf der Seite sind, überprüfen wir in Analytics das Echtzeit-Tracking. Erscheint der Aufruf unter „Besucherquellen“?

Tracking im Echtzeit-Bericht überprüfen

 

Wenn keine Auffälligkeiten vorhanden sind, funktioniert das Kampagnentracking und der Link kann eingesetzt werden.

Tipp: Es ist empfehlenswert, eine Excel-Liste mit allen Kampagnenlinks zu führen, um den Überblick nicht zu verlieren. Außerdem ist es hilfreich, wenn sich eine Person, um die Erstellung der Kampagnenlinks kümmert oder es definierte Regeln zur einheitlichen Schreibweise gibt, an die sich jeder halten muss.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Jeder AdWords Account-Manager kennt das: Besonders in großen, gepflegten... Mehr lesen »

[Update: 03/2017] Seit 2012 gibt es ihn und seitdem erleichtert er die... Mehr lesen »

Conversion Rate mit Videos auf Landingpages erhöhen? Aber klar! Hier sind... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Sabrina
Online Marketing
[Update: 03/2017] Seit 2012 gibt es ihn und seitdem erleichtert er die... Mehr lesen »

AdWords
Update 02/2017: Der Dimensionen-Tab ist einer der Tabs in der Google... Mehr lesen »

Facebook
Mit Facebook Lead Ads können wir mit wenigen Klicks wertvolle Leads... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^