Was ist der Google Tag Manager?

Online Marketing

Der Google Tag Manager ist vereinfacht ausgedrückt ein Open Source Tool, mit dem Code-Snippets (Tags) verwaltet und in eine Webseite eingebunden werden können. Die sogenannten Tags sind kleine Code-Elemente, die auf Ihrer Webseite integriert werden. Mit ihnen können Sie den Traffic und das Besucherverhalten messen, die Auswirkung von Online Werbung oder sozialen Kanälen erfassen, Remarketing betreiben und vieles mehr.

Mit dem Google Tag Manager wird Ihnen eine benutzerfreundliche Web-Oberfläche zur Verfügung gestellt, mit der Sie die Möglichkeit haben, Tracking-Codes, benutzerdefinierte JavaScripts oder auch HTML zu integrieren. Für die Einbindung von Google Analytics und des AdWords-Conversions-Tracking stellt der Google Tag Manager Vorlagen bereit, die ohne IT-Kenntnisse schnell und einfach eingerichtet sind. Darüber hinaus gibt es weitere Vorlagen im Google Tag Manager, mit denen Sie all Ihre Tracking-Aufgaben einrichten und erfassen können.

 

Warum der Google Tag Manager

In der Regel muss bei der Einrichtung eines Webtrackings der Tracking-Code manuell in die jeweiligen zu messenden Seiten eingebaut werden. Dies ist sehr aufwendig und ohne gutes technisches Verständnis nicht realisierbar. Mit dem Google Tag Manager wird dieser Prozess vereinfacht. Sie müssen nur einmalig den Google Tag Manager einrichten, erhalten den Code für Ihre Webseite und fügen diesen Code auf allen Seiten ein. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, Änderungen im Google Tag Manager vorzunehmen, die automatisch auf der jeweiligen Seite wirksam werden, ohne den Quellcode ein weiteres Mal anzufassen.

 

Der grundlegende Aufbau

Der grundlegende Aufbau des Google Tag Managers besteht aus Account, Container und Benutzern. Das oberste Struktur-Element ist der Account, dieser kann mehrere Container enthalten. Ein Container ist eine geschlossene Einheit und kann eine Webseite oder App repräsentieren. Benutzer und Berechtigungen können dem Account oder einzelnen Containern zugeordnet werden.

GTM-Container

Quelle: https://de.onpage.org/blog/google-tag-manager

Abbildung: Container-System innerhalb GTM

Ein Container besteht aus drei Bestandteilen: Tags, Regeln und Makros. Ein Tag ist ein Code-Element, das über den Google Tag Manger in die Webseite integriert wird. Mit Regeln wird gesteuert, wann Tags ausgelöst werden sollen. Makros dienen der genaueren Beschreibung der Daten innerhalb der Tags und Regeln. Auch hier werden schon bereits vordefinierte Makros zur Verfügung gestellt mit denen Sie auf Elemente in der Webseite zugreifen können und diese an Regeln weitergeben.

 

Fazit

Der Google Tag Manager ist ein sehr umfangreiches Open Source Tool. Um die gesamte Funktionalität des Google Tag Manager auszuschöpfen benötigt es einige Einarbeitungszeit, gegebenenfalls ist der Rat eines Experten notwendig. Dies hängt von den jeweiligen Tracking-Aufgaben ab. Insgesamt ist der Google Tag Manager aber ein sehr gutes Tool, welches es vor allem nicht-Technikern erleichtert, Tracking-Codes auf Webseiten einzubauen, ohne damit immer gleich zum Programmierer rennen zu müssen.

 

Mehr Informationen zum Google Tag Manager können Sie hier nachlesen:

Erste Schritte mit dem Google Tag Manager

Google Tag Manager: Die 4 besten Funktionen im Überblick

In 4 Schritten Google Analytics im Tag Manager einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Zusätzlich zur Anruferweiterung bietet Google AdWords seit kurzem die... Mehr lesen »

Sollte man auf die eigene Brand bieten? Ja oder nein? Ein Thema, das... Mehr lesen »

Parallel zur SMX findet 2017 nicht nur die AllFacebook Marketing... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Michael
Design Landingpages Online Marketing
Update 29.04.2016   Was sind Accelerated Mobile Pages? Die Accelerated... Mehr lesen »

Landingpages
WordPress ist eine fantastische Open Source Software, mit der man nicht nur... Mehr lesen »

Online Marketing
Auf vielen Webseiten bekommen Nutzer zur Begrüßung einen sogenannten... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
Facebook

Bilder einfügen in Facebook-Kommentaren – Gut oder schlecht?

Bereits im Juni war es bei Facebook-Profilen schon möglich Kommentare mit Bildern zu versehen. Für... Mehr lesen »
^