Weltweit wachsen – Mit Google AdWords weltweit expandieren

AdWords

Vor kurzem sind die Trainings zu der von Google ins Leben gerufenen Initiative „Weltweit wachsen“ gestartet. Ziel des Programms ist es, Unternehmen aus Deutschland die Expansion ins Ausland zu erleichtern und Wissen über die Möglichkeiten zu vermitteln.

Wir haben als Agentur in den letzten Jahren einige unserer Kunden bei dem Test von ausländischen Märkten unterstützt und betreuen viele Kampagnen in unterschiedlichen Ländern. Aus dieser Erfahrung heraus sind wir sehr angetan von der Initiative, hat sich der Schritt doch für viele als interessante Chance zu wachsen herausgestellt.

Als Anlaufastelle der Initiative ist die Seite www.weltweitwachsen.de gedacht. Hier hat Google gemeinsam mit Partnern eine ganze Reihe an Tools und Informationen bereitgestellt, ebenso die Informationen zu den Live-Trainings.

Bei den Trainings werden an den Standorten Köln, Dortmund und Münster von ausgewählten Google Partner Agenturen verschiedene Schulungen zu Online Marketing Themen angeboten. morefiremedia ist eine dieser Agenturen und wird einen Teil der Trainings übernehmen:

Hier geht es zur Anmeldung zu den Trainings: https://www.weltweitwachsen.de/regional/nrw

Neben den Live-Trainings finden sich auf dem Portal auch eine ganze Reihe an Lernvideos, die zu vielen Expansions-Themen wertvolle Tipps & Tricks liefern.

 

2015-08-26_12h46_22

 

Um herauszufinden, welches Land spannend sein könnte, bietet Google eine Suche nach geeigneten Absatzmärkten und liefert Informationen über den dortigen Wettbewerb. Hier ein Beispiel bei der Suche nach Stahlrohren:

 

2015-08-26_12h44_30

Das Tool ist hier verfügbar: https://www.weltweitwachsen.de/absatzmaerkte/neue-absatzmaerkte-im-ausland-finden

Weltweit wachsen steht unter der Schirmherrschaft von Garrelt Duin, Wirtschaftsminister von NRW. Bei der Pressekonferenz zur Eröffnung des Trainingscenters in Köln war auch Oberbürgermeister Jürgen Rothers anwesend (und hat mal wieder in typisch kölscher Bescheidenheit Köln als künftige „Internethauptstadt“ ausgerufen).

Aber Google hat diese Initiative natürlich nicht aus Gemeinwohl und dem Herzenswunsch, den deutschen Mittelstand zu stärken, ins Leben gerufen. Nicht unberechtigt erhofft sich Google, dass Unternehmen zur Internationalisierung auch verstärkt auf Google AdWords als Absatzkanal setzen. Unsere Erfahrung bei vielen Kampagnen hat gezeigt, dass dies ein sehr wertvoller Vertriebsweg ist. Mit Google AdWords besteht die Möglichkeit, ohne Büro und Personal vor Ort zu testen, ob der Markt Potential hat. Dafür genügt es, die eigene Home- oder Landingpage sowie Keywords und Anzeigentexte zu übersetzen und eine Kontaktmöglichkeit zu bieten.

Dadurch können mit vertretbarem Aufwand valide Daten gesammelt werden, um eine fundierte Einschätzung über die Absatzchancen treffen zu können. Damit liegt eine Basis vor, um den Weg in ein neues Land besser kalkulieren zu können und Risiken zu minimieren.

Als erfolgreiches Beispiel für die Nutzung von Google AdWords für die Internationalisierung war auf der Pressekonferenz Christoph Herz von der Celexon Group anwesend.

Die Celexon Group ist groß und bekannt geworden in Deutschland durch Beamerschop24.net. Mittlerweile gibt es den Shop in vielen anderen Ländern und Sprachen, immer angepasst an die lokalen Gegebenheiten. Z. B. in Schweden und Polen:

 

2015-08-26_13h07_48

http://www.projektorshop24.se/sv/

 

 

2015-08-26_13h09_09

http://www.videoprojektor24.pl/pl/

 

Die Erfahrungen von beamershop24 decken sich in vielen Bereichen mit denen, die wir bei Kundenprojekten machen. Aus diesem Grund hier die wichtigsten Tipps aus unseren Projekten:

  1. Muttersprachler: Google Translate ist nett, wenn man im Urlaub auf der Speisekarte etwas verstehen will. Aber für die Übersetzung einer Website oder AdWords Kampagne ungeeignet. Auch mit Hilfe von Google Translate oder Alternativen die Seite übersetzen zu lassen und dann von einem Muttersprachler korrigieren zu lassen, ist nicht zielführend.
  2. Lokale Experten: Gute Übersetzer arbeiten sich in ein Thema ein. Wichtig ist aber als Kontrollinstanz noch einen Experten vor Ort zu haben, der auch die Fachsprache beherrscht. Optimal ist auch ein lokaler Werbetexter, der verkaufsstarke Texte beherrscht.
  3. Klein starten und skalieren: Einen großen AdWords Account aus Deutschland komplett zu übersetzen und in einem neuen Land zu starten ist sehr, sehr aufwändig. Wer im ersten Schritt nur testen möchte, ob der Markt in Frage kommt, sollte sich auf wenige wichtige Keywords konzentrieren und damit die Erfahrungswerte sammeln. Oft sind es Kleinigkeiten in den Anzeigentexten oder auf der Landingpage, die den Unterschied zwischen Erfolg und Flop ausmachen. Diese lassen sich so leichter identifizieren. Anschließend kann erfolgreich skaliert werden.
  4. Wettbewerbsanalyse: Gibt es auf dem Markt erfolgreiche, etablierte Unternehmen, sollten diese genau beobachtet werden. Besonders wenn die Unternehmen viel mit Anzeigentexten und Landingpages testen, lassen sich hier deren Erfahrungswerte ablesen und ggf. „kreativ adaptieren“.
  5. Made in Germany? Nein, nicht alle lieben Made in Germany, bzw. ihnen ist es gleichgültig. Immer wieder haben Tests gezeigt, dass weder der Hinweis im Text, noch Siegel wie DIN oder TÜV die Klick- und Conversion-Rate durch die Decke gehen lassen. In Einzelfällen jedoch war es sehr erfolgreich. Daher: Testen, nicht einfach einsetzen.

 

Fazit: Internationalisierung ist extrem spannend und Google AdWords eine wertvolle Hilfe dabei. Die „Weltweit wachsen“ Initiative setzt daher an der richtigen Stelle an und bietet einige interessante Hilfestellungen und Lösungen für interessierte Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu AdWords

Im April 2016 feierte Google Ad Grants sein 13. Jubiläum. Da das Programm... Mehr lesen »

Ein Kunde vertreibt sehr spezielle Produkte für eine ebenso spezifische... Mehr lesen »

Das SEACamp 2017 öffnete auch dieses Jahr wieder seine Tore in Jena.... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Robin
AdWords
Um es Unternehmen zu ermöglichen, die Qualität und das know how einer... Mehr lesen »

AdWords
Die Werberichtlinien für Google AdWords sind schon lange deutlich... Mehr lesen »

AdWords
Der AdWords Qualitätsfaktor ist ein wichtiges Instrument zur Analyse und... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
AdWords

5 Tipps zur Verbesserung der CTR

Update 04/2016   Die CTR (Click-Through-Rate, also die Klickrate) spielt eine große Rolle in... Mehr lesen »
^