Mit Ligatus Ihre Zielgruppe im redaktionellen Kontext erreichen

Online Marketing

www.ligatus.de

www.ligatus.de

 

Gibt es neben Google AdWords eigentlich noch ein anderes Display Netzwerk?

Diese Frage beantworte ich heute und stelle Ihnen das Netzwerk Ligatus vor. In vorherigen Blogartikeln wurde schon das Netzwerk Plista vorgestellt, welches Ligatus in vielen Punkten ähnelt.
Ligatus betitelt sich selbst als „Europas Native und Performance Netzwerk #1“. Seit nun mehr als 11 Jahren ist Ligatus als Performance-Marketing-Unternehmen tätig, mittlerweile unter dem Dach von Gruner+Jahr.

 

Doch was genau bietet Ligatus den Werbenden?

Auf der Ligatus-Plattform können Text-Bild-Anzeigen erstellt werden, welche auf diversen redaktionellen Portalen ausgespielt werden. Ligatus selbst erscheint auf mehr als 400 Premium-Webseiten in Deutschland. Mit 9 Milliarden Ad-Impressions im Monat können bis zu 90% der Internetnutzer erreicht werden. Das Werbenetzwerk bietet Lösungen für Direct Response und Content Promotion Kampagnen. Es können neben den typischen Lead-Kampagnen auch Klick- und Install-Kampagnen eingerichtet werden. Zu den möglichen Webseiten, auf denen ein Werbetreibender ausgespielt werden kann, zählen unter anderem: Gala, Schöner Wohnen, Stern, Spiegel Online und N-tv.

www.ligatus.de

www.ligatus.de

 

Wie sehen die Werbeformate aus?

Die Formate bei Ligatus werden als Natives betitelt. Der Sinn dieses Formats besteht darin, dass der Nutzer die Text-Bild-Anzeigen nicht als Störung wahrnimmt. Die Platzierungen der Anzeigen passen sich nativ an den Content der jeweiligen Webseiten an. Dahinter verbirgt sich das Ziel, dass mehr Nutzer die Anzeigen sehen, diese aber nicht als solche wahrnehmen, lesen und auch klicken. Somit konvertieren auch mehr Nutzer.

Ligatus bietet bisher nur ein Format jedoch zwei mögliche Lösungen, wie das Format umgesetzt werden kann. Hier unterscheidet Ligatus zwischen Direct Response und Content Promotion. Mit Direct Response werden potenzielle Kunden oder Interessenten erreicht womit Klicks in wertvolle Conversions umgewandelt werden. Hier liegt das Ziel darauf, dass sich ein Nutzer für beispielsweise Ihren Newsletter einträgt, Ihre Nummer wählt oder einen Artikel direkt kauft. Mit Content Promotion wird der Traffic und das Engagement der Zielgruppe gesteigert, indem Ihr Content verbreitet wird. Dies gilt beispielsweise dafür, wenn Sie einen eigenen Blog haben und diesen bekannter machen möchten. Sobald größere Newsseiten Ihre Artikel teilen, erhalten Sie ohne einen direkten Kauf mehr Aufmerksamkeit und verbessern Ihre Brand.

 

Sind die Anzeigen responsive?

Da immer mehr Käufe, Anfragen oder Newsletter Eintragungen über die unterschiedlichsten Endgeräte abgewickelt werden und diese Zahl auch tendenziell immer weiter steigt, bietet Ligatus Lösungen für alle Devices an. Egal ob Desktop, Tablet oder Smartphone: Ihre Anzeigen sind auf allen Endgeräten responsive.

Beispiel Anzeigen

www.onlinemarketingrockstars.de

www.onlinemarketingrockstars.de

 

Wie erstelle ich eine Anzeige?

Bei Ligatus haben Sie die Möglichkeit Ihre Anzeigen entweder über die Mitarbeiter von Ligatus oder über das Selbstbuchungsportal einzurichten. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Anzeigen und Kampagnenoptimierung direkt vorzunehmen, empfehle ich Ihnen das Selbstbuchungsportal.

Dank benutzerfreundlicher Oberfläche ist eine Kampagne in kürzester Zeit angelegt.

  1. Wählen Sie zunächst Ihr gewünschtes Medium aus, auf dem die Anzeigen geschaltet werden sollen (Desktop, Tablet, Mobile).Ligatus Self Booking Devices
  2. . Geben Sie Ihrer Kampagne einen nachvollziehbaren Namen. Wählen Sie dann die gewünschte Produktkategorie und falls passend ein bis zwei weitere Unterkategorien aus. Anschließend können Sie zwischen zwei verschiedenen Channel wählen: Ligatus Premium Rotation oder AdBlocker-Umgebung. Bei der Premium Rotation werden Ihre Anzeigen auf Plattformen ausgespielt, die zu Ihrer Zielgruppe passen. Je nach Zielgruppe können Ihre Anzeigen auf bis zu 280 Partnerseiten online sein. Mit der AdBlocker-Umgebung erreichen Sie Nutzer, die einen Werbeblocker, um aufdringliche Werbung zu umgehen, installiert haben. Der CPC für diese Art von Anzeigen ist deutlich geringer (ab 0,10€) als der der Premium Rotation (ab 0,30 €).Die Angaben GeoTargeting und Conversionpixel sind optional. Bei GeoTargeting können Sie Ihre Anzeigen in Deutschland, Österreich und Schweiz schalten. Falls Sie Ihre Anzeigen nur in bestimmten Bundesländern schalten möchten, ist dies hier möglich.Um den Erfolg Ihrer Kampagne vernünftig messen zu können, sollten Sie einen Conversionpixel generieren. Wie Sie diesen auf Ihrer Webseite einbinden, erkläre ich Ihnen nach der Anzeigenerstellung.                                                                 Ligatus Self Booking - Kampagneneinstellungen
  3. Anschließend erstellen Sie den Text der Anzeige. Ingesamt haben Sie 3 Textzeilen Platz, Ihre Anzeige textlich optimal zu gestalten. Neben der Überschrift (max. 24 Zeichen), dem Teaserlink (max. 95 Zeichen) und der Call-to-Action (max. 24 Zeichen) muss zudem eine Klick-URL angegeben werden.                                         Ligatus Self Booking - Anzeigenerstellung
  4. Nachdem Sie den Anzeigentext erstellt haben, müssen Sie ein Bild hinzufügen. Wenn Sie noch nie ein eigenes Motiv hochgeladen haben, müssen Sie dies im ersten Schritt machen. Bei der Erstellung einer zweiten Anzeige können Sie dann das zuvor hinzugefügte Motiv aus der Bilddatenbank verwenden, ohne es erneut hochzuladen zu müssen. Vorab müssen Sie das Bild in 5 verschiedenen Größen zuschneiden. Somit gewährleisten Sie, dass Ihre Anzeige auf allen Partnerseiten mit unterschiedlichen Webseiten-Formaten ausgespielt wird.Ligatus Self Booking Anzeigenerstellung
  5. Im letzten Schritt bestimmen Sie die Laufzeit und das Budget Ihrer Kampagne. Wählen Sie ein Start- und Enddatum bei Befristung einer Kampagne oder kein Enddatum, wenn Ihre Kampagne so lange laufen sollen, bis Sie diese selbst beenden. Hinsichtlich des Budgets schlägt Ihnen Ligatus einen Klickpreis vor. Sie können den Preis jedoch auch immer darunter oder auch darüber ansetzen. Bei der Budgetart können Sie ein Tagesbudget oder Gesamtbudget angeben. Das Kampagnenbudget entspricht dann also entweder dem Tages- oder Gesamtbudget.                                                                                                                                                                           Ligatus Self Booking - Budget

 

Wie sieht ein Conversion-Pixel aus und wo baue ich ihn ein?

Der Conversion-Code, auch Pixel genannt, ist so wie dieser aufgebaut:

<img src=“https://ext.ligatus.com/conversion/?c=12345&a=1234″ width=“1″ height=“1″ />

Für jede Kampagne wird ein individueller Code erstellt. Das Pixel sollte auf der Bestätigungsseite Ihrer Webseite zwischen dem <body> und </body> eingefügt werden. Erst nachdem das Pixel eingefügt wurde, können Conversions bei Ligatus getrackt werden.

Wichtig! Das Pixel sollte definitiv auf Ihrer Bestätigungsseite und nicht auf Ihrer Startseite hinterlegt werden. Andernfalls tracken Sie alle Seitenaufrufe, statt Ihr Ziel eines Kaufs, Newslettereintragung o.ä.

 

Fazit

Falls bei Ihren Kunden das Interesse besteht, neben Google AdWords auch noch ein anderes Werbenetzwerk auszuprobieren, würde ich Ihnen empfehlen Ligatus zu testen. Es braucht seine Zeit, bis die Kampagnen angelaufen sind, aber je nach Thema können so neben AdWords zusätzlich qualitative Conversions generiert werden.

Bildnachweis Vorschaubild:
www.ligatus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Weitere Artikel zu Online Marketing

Auch 2017 ist der Termin-Kalender der Online Branche wieder gut gefüllt.... Mehr lesen »

Bei der heutigen Landingpage handelt es sich um eine Microsite bei der man... Mehr lesen »

Die Interaktion auf Ihrer Facebook-Seite ist von großer Bedeutung. Denn... Mehr lesen »


Weitere Artikel von Romina
Online Marketing
  Gibt es neben Google AdWords eigentlich noch ein anderes Display... Mehr lesen »

AdWords Online Marketing
Die führende Konferenz zum Thema Suchmaschinen-Marketing ist zurück! Vom... Mehr lesen »

Design Landingpages Online Marketing
CSS – das Design der Website Im ersten Teil der HTML Blogserie habe ich... Mehr lesen »

Top-Beiträge

Facebook

Bilder posten auf Facebook

Nicht jedes Bild passt in das neue Konzept der Facebook Chronik. Aber wie müssen Bilder jetzt... Mehr lesen »
Design

13 coole Header-Effekte für Webseiten

Ich zeige euch 13 coole Header-Effekte für Webseiten, die beim Scrollen animiert werden. Manche... Mehr lesen »
Facebook

Bilder einfügen in Facebook-Kommentaren – Gut oder schlecht?

Bereits im Juni war es bei Facebook-Profilen schon möglich Kommentare mit Bildern zu versehen. Für... Mehr lesen »
^